Endlich ist die EM für „uns“ vorbei – wichtigere Dinge warten

0
354

0414

Nun ist es endlich vorbei: die Sondersendungen, das Taktikgeplänkel, die schwachsinnigen Diskussionen um Gomez oder Götze, Jogis Hand im Schritt oder ein bescheuertes Selfie von Podolski mit Köln-Hut. All der Affenzirkus um die Modeerscheinung „Patriot auf Zeit“ wird sich legen. Dann werden alle Deutschlandtrikots, -fahnen und -wimpel wieder für zwei Jahre in die Bettschublade gelegt und ratzfatz ist auch die Deutschlandflagge vom Haus abgehängt, sonst kommt, nach der EM, womöglich noch ein örtlicher Grüner oder ein pflichtbewusster Roter vorbei und spricht über Rassismus. All diejenigen, die wahrscheinlich nicht mal mehr den Unterschied zwischen aktivem und passivem Abseits wissen, aber mit der Hand auf dem Herzen vor oder gar während den Deutschlandspielen die Nationalhymne trällern können, sich jetzt wieder auf alles stürzen, was wirklich dem Interesse Deutschlands dient. Drei Wochen wurde niemand mehr richtig auf Grund seiner freien Meinung diskriminiert, niemand hat mehr ein paar Randnotizen der AfD aufgegriffen und als Nazihetze verunglimpft, selbst die Revision des verurteilten KZ-Mannes ist untergegangen.

In der Zwischenzeit gab es zwar etliche unfassbare Vorfälle, aber des Deutschen Doppelmoral lässt die Ernsthaftigkeit an wirklich relevanten Themen gar nicht zu, viel zu wichtig ist der Erfolg der eigenen multikulturellen Nationalmannschaft, hier sind sich alle bewusst, welche Nationalität im Pass steht.

Lasst doch fast eine Woche jede Nacht Autos in Berlin brennen, lasst doch den IS tagtäglich in der Welt ( Türkei, Bangladesh, Saudi Arabien, Indonesien ) Mordanschläge begehen und Tausende töten, lasst die Rüstungsexporte um das Doppelte in die Höhe schießen ( wir als friedliebendes Land die den bewaffneten Terror verurteilen!!! ) , Merkel den Bundeswehretat um 24 Milliarden Euro erhöhen ( während bei Allleinerziehenden das Kindergeld auf Sozialleistungen angerechnet wird oder  arme einheimische Rentner schnell mal mit ein paar hundert Euro bei ihren Rezepten dabei sind ), lasst die Regierung eine Rentenerhöhung verkünden, welche zehntausende Rentner steuerpflichtig macht. Verschweigt ruhig, dass bald 10% der einheimischen Arbeitnehmer einen Zweitjob annehmen müssen, weil es sonst nicht reicht, verschweigt, dass nächstes Jahr die Sozialabgaben um fast 40% steigen, alles egal, bestimmt regt man sich bald um viel wichtigere Dinge auf, z.B. dass die bösen „Faschisten“ in Österreich die Wahl auf Grund eines skandalösen und bestimmt „unbeabsichtigten“ Stimmenauszählungsfehlers wiederholen dürfen.

Alles ist wichtiger als die wahren Probleme im Land, Hauptsache der dumme Deutsche kann sich mit seiner einzigartigen Doppelmoral den offensichtlich wichtigen Dingen im Land zuwenden: der Heimkehr des geheuchelten Nationalstolzes, der falsche Patriotismus nur weil eine Fußballmannschaft spielt, die weder etwas mit deutscher Tradition zu tun hat noch mit der Lösung aktueller und zukunftsweisender Probleme. Da kommen sie alle mit Wimpeln und Fahnen aus dem Haus gerannt, verausgaben sich völlig beim Public Viewing und schreien in die Kamera, wie toll es doch ist, dass unser gelobtes Land in irgendeinem Halbfinale steht, schließlich sind wir ja alle stolz Deutsche zu sein.

Jetzt, wo es zum Glück vorbei ist, werden die ganzen Modeerscheinungspatrioten so schnell wieder in ihren Löchern verschwinden wie sie herausgekrochen kamen, schnell RTL anmachen und den neusten Modetrend anschauen: Vollbart, Nerdbrille, Flüchtlingshelfer, Sommermärchen, Ganzkörper Tattoos, Diskriminierung von Querdenkern und nun EM; was wird wohl der nächste Modetrend sein, dem man sich anpassen kann?  Wichtig ist nur: es darf nichts sein, was typisch deutsch ist, schließlich ist man sonst Rassist und somit nicht im Strom der Blinden und Taubstummen die alles mache, um ja nicht aufzufallen.

Ich bin zwar selber überzeugter Patriot, aber ich habe jedes Spiel gehofft, dass wir verlieren, weil diese Nationalmannschaft, ihre Ergebnisse sowie die aufgeblähte Berichterstattung rund um völlig unwichtige Themen einfach nur nervig sind, weil Schicksale Tausender Mordopfer und sozial benachteiligter Einheimischer völlig ignoriert werden. Wir als angeblich friedliebendes Land, welches Abermillionen an illegalen Wirtschaftsflüchtlingen aufnehmen, welche angeblich aus Kriegsländern kommen, exportieren Waffen und machen Rekorderlöse, wir erhöhen den Wehretat, obwohl wir in keinem Krieg vertreten sind und das alles wird schnell dem verlogenen und Möchtegern applaudierenden Fußballvolk untergejubelt und die Naiven bekommen es nicht mit, weil sie viel zu sehr darauf fokussiert sind, dass man bei den Kollegen und Freunden als supernationaler Deutschlandliebhaber anerkannt ist.

Endlich ist es vorbei, kriecht zurück in eure Löcher und lasst alles über euch ergehen, wehrt euch nicht und vergesst eure Doppelmoral nicht, wenn die AfD wieder etwas anspricht oder Heiko Maas patriotische Menschen verurteilt die montags demonstrieren gehen. Dann sind wieder die Anderen die Rassisten, nur weil sie sich für die wirklich wichtigen Interessen Deutschlands einsetzen, man selber ist natürlich der überzeugteste und aufrichtigste Patriot und der deutscheste Deutsche.

Anzeigen
loading...