Habeck sucht für 20 Millionen Euro neue Rechtsberater

0
Fotografen, Stylisten, Visagisten – und nun Juristen: An der Spitze der von Grünen geführten Ministerien sitzt das Geld der Steuerzahler besonders locker. Bangen die Beamten des Wirtschaftsministeriums vielleicht darum, dass ihre Energiewende schiefgeht – und brauchen deshalb mehr Rechtsberater? Das könnte man glauben, liest man die Notiz, dass Minister Robert Habeck einen neuen Rahmenvertrag per Ausschreibung für externe Juristen anbietet. Gesamtwert 20 Millionen Euro. Der Vertrag soll bis Ende 2024 befristet sein und durch „kurzfristig zu erbringende Beratungsleistungen“ das Ministerium entlasten. Schon im September hatte Habeck über das hohe Arbeitspensum seiner Mitarbeiter beklagt. Weiterlesen auf Tichys Einblick.de

Flüchtlinge machen Urlaub in Syrien | Klartext mit Helmut Reinhardt

2
Helmut Reinhardt kommentiert in diesem Klartext-Video die Markus-Lanz-Talkshow vom 01.02.2023. Einer der Teilnehmer war der aus Ägypten stammende Politologe Hamed Abdel-Samad. Der einzige Gast, der die Tatsachen und Wahrheiten rund um die Migration deutlich beim Namen nannte.

Shitstorm nach Vermisstenmeldung: Polizei beugt sich Trans-Aktivisten

1
Symbolbild
Weil die Polizei Schleswig-Holstein für ein transsexuelles Mädchen die vermeintlich falschen Pronomen verwendete, hagelte es einen Shitstorm. Die Behörde entschuldigte sich daraufhin für die Wortwahl. Doch das Problem liegt tiefer: Wenn sich die Polizei jetzt den absurden Forderungen der woken Aktivisten unterwirft, kann das verheerende Folgen haben. Ein 16-jähriges Mädchen, das sich als Junge identifiziert, wird in Osdorf, Schleswig Holsteinals vermisst gemeldet. Um das Mädchen möglichst schnell zu finden, veröffentlicht die Polizei Schleswig-Holstein auf Twitter eine Vermisstenmeldung. Dort heißt es: „Maike-Madlene ist ein Transgender und hört auf den Namen Jonas“. Weiterlesen auf Pleiteticker.de

Eingefädeltes Aushungern der Deutschen

1
Die rot-gelb-grüne Regierung in Berlin plant, trotz der drohenden globalen Hungersnot mindestens zehn Prozent der landwirtschaftlichen Nutzflächen aufgrund angeblicher klimaschädlicher Faktoren stillzulegen. Das entspricht bundesweit rund 18.500 Quadratkilometern. Der Bauernverband weist auf den kommenden Weizenmangel hin. Bei der jetzigen Versorgungslage sei es sehr gefährlich, weitere Flächen stillzulegen. kla.tv

Studie: Ukraine-Unterstützung schwindet unter Deutschen

5
Die Unterstützung der Ukraine findet unter Deutschen immer weniger Rückhalt. Das ergab eine internationale Studie von 28 Ländern des französischen Marktforschungsinstitut Ipsos, aus der die Welt zitiert. Demnach stimmen mittlerweile 43 Prozent der in Deutschland Befragten dem Satz zu: „Die Probleme der Ukrainer gehen uns nichts an, wir sollten uns nicht einmischen.“ Im April lag dieser Wert noch bei 32 Prozent. In keinem anderen Land fanden die Forscher eine derart geringe Bereitschaft, sich in dem Konflikt zu engagieren. Auch die Unterstützung der Ukraine mit Waffen trifft auf immer weniger Wohlwollen. Nur noch 48 Prozent der Deutschen sind dazu bereit. Bei einer früheren Erhebung lag die Zustimmung zu deutschen Waffenlieferungen noch bei 55 Prozent. Weiterlesen auf Junge Freiheit.de

Achtung, Reichelt! Irre Kita-Broschüre für Trans-Kinder

2
Achtung, Reichelt! Stellen Sie sich vor, Sie bringen ihre Tochter oder Enkelin, nennen wir sie hier Lena, morgens in die Kita. Als Sie sie wieder abholen, will Lena nicht mehr Lena heißen. Sondern Linus. Sie will kein Mädchen mehr sein, sondern ein Junge. Sie halten das für einen schlechten Witz? Dann kennen Sie die Borschüre „Geschlechtliche Vielfalt in der Kinder- und Jugendhilfe – inter* und trans*Kinder 0-6 Jahre“ noch nicht. Sie ist eine Anleitung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes für Kita-Erzieher. Dieser Verband wird maßgeblich von Ihrem Geld finanziert. Und er propagiert ein Menschenbild und eine Erziehung, die einem vorkommt, als stamme sie aus einem Horrorfilm. Unabhängig davon, ob hetero, homo, lesbisch, inter oder queer: Ich frage mich: Was hat das Thema Sexualität in einer Kita zu suchen? Die Antwort ist jedem normaldenkenden Menschen ganz klar: Es hat dort überhaupt nichts zu suchen! Der Paritätische Wohlfahrtsverband sieht das anders. In der Broschüre heißt es: „Inter* oder trans*Kinder zwingend vor die Wahl zwischen Mädchen oder Jungentoilette zu stellen, verletzt sie in ihrer Würde. Kindern oder Jugendlichen zu verweigern, den von ihnen gewählten Namen oder das als passend beanspruchte Pronomen zu verwenden, verletzt ihre Selbstbestimmung und ihr Recht auf Diskriminierungsfreiheit.” Wer kennt es nicht, der kleine Moritz sagt morgens in der Kita beim Schuhe ausziehen, dass er jetzt mit them oder they angesprochen werden möchte. Aber ernsthaft, liebe Erzieher! Wagen Sie es nicht, ein Kind mit seinem richtigen Namen anzusprechen. Oder einen Jungen auf eine Jungentoilette zu schicken. Damit verletzten Sie die Würde des Mensche! Noch mehr irre Stellen aus der Broschüre gibt’s im Video!

Supermarktkette als woker Volkserzieher: Fleisch verschwindet aus dem Sortiment

4
Symbolbild
Der deutsche Discounter-Konzern Lidl will auf ein grünes Sortiment umsatteln: Fleisch und andere tierische Erzeugnisse werden im Sortiment fortan nach und nach zunehmend durch pflanzliche Produkte ersetzt, kündigte der Chef-Einkäufer der Kette an. Er beschreibt den Wechsel als “alternativlos”, denn es gebe ja nur einen Planeten. Glücklicherweise gibt es aber mehr als einen Discounter, befinden die Kunden und kündigen an, fortan einfach anderswo einkaufen zu wollen. Man müsse sich so ernähren, dass “unsere planetaren Grenzen” berücksichtigt werden und die Ressourcen der Erde für zehn Milliarden Menschen reichen, so Chefeinkäufer Christoph Graf gegenüber der “Lebensmittelzeitung”. Der Fleischkonsum müsse daher deutlich sinken. Bis 2025 will man das Sortiment umgekrempelt haben. Weiterlesen auf Report24.news

Damit dürfen SIE nicht so einfach davonkommen!

1
Carsten: Die Schul- und Kitaschließungen waren falsch. Die Ausgangssperren, die Maskenpflicht im Freien, Spaziergänge im Freien, Ausgehverbote waren auch falsch. Dann wurden ja auch die Bußgelder zu Unrecht ausgesprochen, etc. Mit anderen Worten, die Begründungen, die letztlich zur Massenimpfung geführt haben, waren falsch. Ergo waren auch die Massenimpfungen und Impfplicht falsch. Jetzt tanzen sie mit ihrem nackten Hintern Lambada, um aus der Nummer schadlos heraus zu kommen.