Schwäbische Gemeinde Berg in Sorge: Landkreis setzt Flüchtlingsheim direkt in kleines Dorf

436

An diesem Fall wird die Problematik der Asylpolitik wieder einmal deutlich: 24 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sollen im ländlichen Berg in ein Wohngebäude ziehen, das direkt an den Obst- und Eierhof der Familie Knoblauch angrenzt. Durch die Angrenzung auf allen vier Seiten fühlt sich die Familie besonders betroffen. Wir waren vor Ort und haben mit Anwohnern und Kunden der Familie Knoblauch gesprochen.

5 1 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
D2-W2
D2-W2 (@d2w2)

Wer brav PV-Anlagen aufs Dach installiert und mehrheitlich die grüne Partei wählt, wählt sich damit auch seine zukünftigen Nachbarn und sollte sich daher nicht beschweren, sondern die Zugereisten herzlich begrüßen.

Zuletzt bearbeitet 18 Tage her von D2-W2