Hunderte „Flüchtlinge“ marschieren auf ungarische Grenze zu

0
533

Seit letzten Freitag befinden sich hunderte „Flüchtlinge“ auf dem Weg von Belgrad zur 200 km entfernten serbisch-ungarischen Grenze in der Hoffnung, auf eine Weiterreise ins westliche Europa, vermutlich nach Deutschland. Die Polizei eskortierte den Fußmarsch durch die serbische Hauptstadt. Auch diese Aufnahmen im obigen Video zeigen wieder wohlgenährte und trainierte junge Burschen im besten Kampfalter und es werden nicht die Letzten sein, noch immer ist Merkels Einladung gültig.

Anzeigen
loading...