Tolerante Griechin von syrischen „Flüchtlingen“ beklaut

0
2580

Eine Griechin hat ihre Gutmütigkeit bitter bereut, nachdem sie syrischen „Flüchtlingen“ etwas Gutes tun wollte. Sie dachte, dass es eine gute Idee sei Lebensmittel und Vorräte einzupacken und zu einer Flüchtlingsunterkunft zu fahren. Als sie jedoch ihr Auto öffnete, schnappten sich die „Flüchtlinge“ innerhalb von Sekunden ihre persönlichen Sachen und raubten sie aus. Sie stahlen Stifte, Bekleidung und andere Gegenstände aus dem Auto und einige verliessen fluchtartig den Ort ihrer Verbrechen. Wahrscheinlich werden sie deshalb wohl auch „Flüchtlinge“ genannt?

Im Videoclip (oben) hört man die Frau sagen (die mit den  blonden Haaren und Sonnenbrille): „Kommen sie her. Sie haben alle meine Sachen gestohlen , wo sind sie, können Sie mir das sagen? Wo ist mein Handy?.“ (Quelle: Schweiz Magazin) Im nachfolgenden Videoclip sucht sie nach ihren Sachen und zeigt augenscheinlich ihre Empörung.

Anzeigen


loading...