Panama-Papiere: George Soros gerät selbst ins Fadenkreuz

0
151

US Think Tanks und George Soros stecken hinter dem Recherchenetzwerk ICIJ, das die Panama-Papiere veröffentlicht hat. Die 2,6 Terabyte umfassenden Dokumente haben im April 2016 weltweit hohe Wellen geschlagen. Doch nach wenigen Wochen ist es um die Enthüllungen, die von Beginn an durch fehlende Prominenz aus den USA auffallen, ruhig geworden. Das kann sich jetzt aber wieder ändern. Denn auch Soros selbst hat laut Andreas von Rétyi die Dienstleistungen der Briefkastenfirma Mossack Fonseca auf Panama genutzt: um seine Gelder zu sichern und anfallende Steuern zu meiden. Der legendäre Hedgefonds-Manager hat dafür mindestens drei Offshore-Firmen eingerichtet …

Anzeigen
loading...