Merkel ruft Deutsche auf: „Flüchtlingen“ freundlich und offen begegnen

0
115

M5193

Frau Merkel ist immer noch für eine Politik der offenen Grenzen und der unbegrenzten Zuwanderung oder besser gesagt: der Flutung Deutschlands mit kulturfremden Menschen. Ohne Rücksicht auf die eigene Bevölkerung peitscht Frau Merkel ihre Politik durch, dazu gehören die bedingungslose Willkommenskultur und die neu entdeckte Humanität für alle illegalen Grenzübertreter. Merkel hält stur an ihren irrsinnigen Kurs fest, die Folgen und Gefahren werden einfach weggelabert, und es interessiert das machtgierige Wesen überhaupt nicht, was das deutsche Volk will. Besonders unheimlich wirkt es, dass sie nicht nur gegen eine zunehmende Mehrheit in der Bevölkerung hinwegsieht, die die Flüchtlingspolitik ablehnt, sondern mit einer Form von Hochmut die Deutschen dazu aufruft, den Flüchtlingen freundlich und offen zu begegnen.

[…] Kanzlerin Angela Merkel hat die Deutschen aufgerufen, auf die hierzulande lebenden Flüchtlinge zuzugehen. So könne die Fremdheit überwunden werden. Viele Bürger hätten Sorgen, ob die Integration von Menschen aus anderen Kulturkreisen gelingen könne, sagte Merkel der „Mitteldeutschen Zeitung“. Dies hänge aber auch damit zusammen, „dass die Allermeisten gar keine Gelegenheit hatten, Flüchtlinge als Menschen mit ihrem eigenen Schicksal kennenzulernen“. Sie selbst bleibe überzeugt, dass die Integration gelingen könne. Sie wünsche sich daher sowohl „Offenheit gegenüber diesen Menschen, die in einer schwierigen Situation sind“ als auch ein „selbstbewusstes Eintreten für unsere Werte“.  […]

Anzeigen


loading...