Hannover: Junge Frau von Ausländern gewürgt und ausgeraubt

0
200

Am Sonntag, 08.05.2016, zwischen 05:30 Uhr und 06:00 Uhr, haben zwei Unbekannte an der Escherstraße (Mitte) eine 21-Jährige überfallen, gewürgt und ausgeraubt. Anschließend ist das Duo mit der Beute geflüchtet.

Die junge Frau war am Sonntagmorgen zu Fuß an der Escherstraße zur Stadtbahnhaltestelle „Steintor“ unterwegs gewesen. In Höhe Bergmannstraße tauchten plötzlich zwei Männer auf, die bereits kurz zuvor in einer Bar im Steintorviertel versucht hatten, mit ihr am Tresen ins Gespräch bzw. auf der Tanzfläche in Kontakt zu kommen.

Die 21-Jährige wurde in Höhe des Jobcenters in eine Ecke gedrängt, an den Armen festgehalten und gewürgt. Im weiteren Verlauf griffen sich die beiden Unbekannten ihre Tasche und flüchteten schließlich mit dem Portmonee des Opfers. Die junge Frau wurde bei dem Überfall leicht verletzt und wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Beide Täter, vermutlich Südeuropäer, sind schlank und sprechen gebrochen Deutsch. Der kleinere ist zirka 1,65 Meter groß, hat kurze schwarze Haare und trägt einen ganz schmalen Backenbart. Beim Überfall war er mit einer schwarzen Hose und einem weißen T-Shirt bekleidet. Auffällig: Ein Tattoo an der linken Halsseite.

Sein etwa 1,75 Meter großer Komplize hat kurze, schwarze, gegelte Haare und trug eine dunkle Jeanshose sowie ein orangefarbenes T-Shirt.

Die Polizei bittet Zeugen, die hierzu Hinweise geben können, sich mit der Polizeiinspektion Mitte unter der Rufnummer 0511 109-2820 in Verbindung zu setzen. /st, schie

Anzeige

Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …

… schon kurz nach der Wahl werden ALLE Rentner in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 faulen Merkel Lügen! Hier die schockierende Wahrheit. So einfach ist es Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!

>>Erfahren Sie HIER, wie es um Ihr Geld steht!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr