Gemeindehelfer lebensgefährlich verletzt – Bewährungsstrafe für syrischen Messerstecher

1144

An Heiligabend eskalierte ein Streit (ein Augenzeuge berichtet über einen Teil des Vorfalls) in der Kirchgemeinde St. Nicolai in Aue bei einer Feier für Bedürftige. Nachdem der Syrer Mohamad K. (54) nach einer Rangelei bei der Verteilung von Kleiderspenden vor die Tür gesetzt wurde, kam er kurze Zeit später mit einer sechsköpfigen Araber-Gruppe zurück, darunter auch sein Sohn Alaa K. (17) und der Libanese Ayman Z. (22), und sorgten erneut für Stress, indem auf ein syrisches Asylbewerber-Ehepaar eingeschlagen wurde. Als ein Gemeindehelfer, der 51-Jährige Mike Weller, zwischen die Streithähne ging, rammte Alaa K. (17) ihm ein Messer, welches er wohl zufällig dabeihatte, in die Lunge und verletzte ihn lebensgefährlich, eine Not-Operation rettete ihm das Leben.

Nun stand das syrisch-libanesische Trio vor Gericht und lachte sich vermutlich einen Ast ab, man muss sich nur entschuldigen, um den „Neubürger“-Bonus zu erwirken und in die Freiheit entlassen zu werden.

Die „Bild“ berichtet über die milden Strafen für den Syrer Mohamad K. (54), seinen Sohn Alaa K. (17) und den Libanesen Ayman Z. (22):

Sie hatten an Heiligabend im Gemeindeamt bei der Geschenkausgabe auf ein syrisches Paar eingeschlagen. Als Helfer Mike Weller (51) dazwischen ging, rammte ihm der 17-Jährige ein Messer in die Lunge – Not-Op!

Am Mittwoch das Urteil: Der Messerstecher kassierte wegen Körperverletzung ein Jahr auf Bewährung, sein Vater sechs Monate Knast – bereits abgegolten durch die U-Haft. Der Libanese wurde freigesprochen.

In der Erklärung des Gerichts heiß es dazu: „Im Ergebnis der Beweisaufnahme hat die Kammer beim jugendlichen Angeklagten keinen Tötungsvorsatz feststellen können. Zum Vater des jugendlichen Angeklagten war nicht feststellbar, dass dieser von dem Mitführen des Messers durch seinen Sohn Kenntnis hatte.“

Vater und Sohn haben sich bei Mike Weller entschuldigt. Er hat diese Entschuldigung angenommen.

5 6 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments