Gelsenkirchen: Mann von Südländern krankenhausreif geschlagen und beraubt

0
254

Am frühen Samstagmorgen (09.07.2016, 04:24 Uhr) befand sich ein 20-jähriger Gelsenkirchener zu Fuß auf dem Heimweg, als er auf der Grenzstraße in Höhe der Haus-Nr. 3 von zwei Männern überfallen wurde. Die Männer schlugen und traten auf den Geschädigten ein, sodass dieser ihnen das eingeforderte Bargeld aushändigte. Sie flüchteten in Richtung Schürenkamp. Beide Täter werden mit südländischem Aussehen, ca. 25 Jahre alt und ca. 190 cm groß, beschrieben. Einer trug schwarze Kleidung, der andere auffällig weiße Sneaker.

Aufgrund der gegen ihn gerichteten Gewalt musste der 20-jährige Geschädigte einem Krankenhaus zugeführt werden.

Die Polizei bittet Zeugen der Straftat, sich bei der Kriminalwache (Tel.: 0209-365-8240) oder beim Fachkommissariat für Raubstraftaten (Tel.: 0209-365-8112) zu melden.

Anzeige

Das war´s: Der Euro-Tod zerstört Ihr Vermögen!

Der Untergang des Euros, ist nicht mehr aufzuhalten! Alles, was Sie noch tun können ist Ihre eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen! Um genau zu sein, müssen Sie das jetzt tun. Denn der Euro-Tod 2017 bedroht jetzt Ihr GESAMTES VERMÖGEN! Lesen Sie jetzt im kostenlosen Report alles über den Euro-Tod 2017. Nur so können Sie Ihr Geld vor dem Untergang retten! Klicken Sie jetzt HIER und lesen Sie die schockierende Wahrheit!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr. Bitte nur sachliche Kommentare!