Der neue EU-Freund Türkei: Erdogan schickt Terroristen weiter nach Europa“

0
862

0051Jordaniens König Abdullah pflegt eigentlich gute Beziehungen zur Türkei. Doch wie jetzt bekannt wurde, hat er bereits im Jänner in einem Meeting hinter verschlossenen Türen mit hochrangigen US- Politikern vor der „Durchwinkpolitik“ der Türkei in Bezug auf Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat gewarnt, die versuchen, als Flüchtlinge getarnt nach Europa zu reisen., berichtet Krone.at „Die Tatsache, dass Terroristen nach Europa gelangen, war und ist Teil der türkischen Politik“, so der König.

„Dafür bekommt die Türkei dann einen Klaps auf die Hand und wird wieder vom Haken gelassen“, sagte Abdullah laut einem Bericht der „Washington Post“ bei dem Treffen im Jänner. Die Regierung in Ankara würde demnach nichts tun, um die Terroristen aufzuhalten, und bevorzuge „eine radikalislamische Lösung“ der Syrien- Krise. Jordanien hingegen würde eine moderate Lösung des Konflikts bevorzugen, „und zwar eine, die keine religiöse Option zulässt“, erklärte der König.

Außerdem würde die Türkei dem IS helfen, sein Öl zu exportieren, so Abdullah. Obwohl Jordanien sonst ein sehr gutes Verhältnis zur Türkei pflege, sei man hier „strategisch nicht auf einer Wellenlänge“. Auch einen möglichen EU- Beitritt der Türkei sieht der König kritisch: „Da sollte man lieber Albanien aufnehmen.“

Anzeige

Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …

… schon kurz nach der Wahl werden ALLE Rentner in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 faulen Merkel Lügen! Hier die schockierende Wahrheit. So einfach ist es Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!

>>Erfahren Sie HIER, wie es um Ihr Geld steht!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr