Aichach: „I kill you“ – 34 jähriger Nigerianer dreht durch

0
435

Am 11.06. erhielt die PI Aichach gegen 20.00h die Mitteilung, dass ein Schwarzafrikaner den Rewe-Supermarkt am Wittelsbacher Weg trotz erteiltem Hausverbot nach Ladenschluss nicht verlassen wollte. Von der anrückenden Streife wurde die Person auf dem Fußweg zwischen Aichach und Unterwittelsbach festgestellt.

Da bereits eine Strafanzeige wegen Hausfriedenbruchs vorlag, sollten die Personalien  des Tatverdächtigen festgestellt werden.

Der alkoholisierte 34jährige Nigerianer verweigerte den Atemalkoholtest, zeigte sich hoch aggressiv und schrie grundlos laut herum.

Selbst nach Feststellung seiner Identität verhielt sich der Mann sowohl gegenüber den Beamten, als auch unbeteiligten Passanten weiterhin hoch aggressiv, sodass zu befürchten war, dass es durch ihn im Laufe der nächsten Stunden zu weiteren Straftaten kommen werde.

Der daraufhin angeordnete Sicherheitsgewahrsam musste mit unmittelbarem Zwang in Form von einfacher körperlicher Gewalt durchgesetzt werden.

Der Schwarzafrikaner sperrte sich gegen die Fixierung, das Zubodenbringen und seine Fesselung.

Während  dieser Maßnahmen bedrohte er die Streifenbesatzung, eine Beamtin ein Beamter, unter anderem mit den Worten: „I kill you“. Auch auf der Dienststelle fielen diese Worte erneut.

Hier konnte auch ein Atemalkomattest durchgeführt werden, der einen Wert von ca. 1,6 Promille ergab. Anschließend wurde er in die Arrestanstalt im Polizeipräsidium Augsburg verbracht.

Während der Widerstandshandlungen wurde niemand verletzt, jedoch ging durch die Gegenwehr ein Schuh des Asylbewerbers, sowie ein Handschuh eines Beamten im hohen Gras verloren.

loading...