Sechs Antifaschreikinder prügeln zwei Bürger krankenhausreif

0
2303
Symbolbild Antifa
Symbolbild Antifa

45144 E.-Frohnhausen: Nach den Demonstrationen am Mittwoch (11. Mai) ermittelt die Kriminalpolizei wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Ermittler bitten um Zeugenhinweise. Gegen 21:35 Uhr standen eine Frau (31) und ein Mann (33) an einer Straßenbahnhaltestelle an der Martin-Luther-Straße/ Ecke Freytagstraße. Plötzlich griff die Wartenden eine sechsköpfige Gruppe mit Schlägen und Tritten an. Ein Angreifer soll mit einem Schlagring bewaffnet gewesen sein. Nach der Attacke flüchteten die vermummten und komplett schwarz gekleideten Angreifer in Richtung S-Bahnhof Essen-West. Die Angegriffenen mussten mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Sie gaben an, zuvor an der Veranstaltung „Essen gegen Politikwahnsinn“ teilgenommen zu haben. Möglicherweise kamen die Täter aus den Reihen der Gegendemonstranten. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise, die zur Aufhellung der Geschehnisse oder zur Identifizierung der Täter führen, nimmt die Essener Polizei unter der Rufnummer 0201/829-0 entgegen. / MUe.

Anzeigen


loading...