Essen: Ausländer attackieren und bedrohen Polizisten – Großaufgebot bereinigt die Lage

0
754

Polizei1E-Stadtkern: Bei einem Einsatz in der Essener Innenstadt wurden Polizisten gestern (9. April) Abend massiv attackiert und bedroht.

Bei der Versorgung einer hilflosen Person auf der Viehofer Straße hörten Polizisten gegen 18:20 Uhr mehrere Böller – offenbar Feuerwerkskörper – im Bereich der Schützenbahn. Als ein Beamter nachsah, konnte er etwa zehn Männer auf dem Balkon eines Hauses an der Ribbeckstraße erkennen. Trotz starken Fahrzeugverkehrs zündeten sie Raketen und schossen sie nahezu parallel zum Boden über die Schützenbahn.

Als der Beamte gemeinsam mit einer weiteren Streife am betreffenden Haus ankam, standen bereits etwa 25 Personen vor der Tür. Sofort gingen die Männer die Polizisten an. Auf dem Weg zur betreffenden Wohnung traten die Randalierer den Beamten vor die Beine, schlugen nach ihnen und bedrohten sie mit dem Tod.

Nur mit zahlreichen Unterstützungskräften konnte die Situation bereinigt werden. Polizisten aus anderen Inspektionen und der Einsatzhundertschaft griffen ein. Sie kontrollierten zahlreiche Personen unterschiedlicher Nationalitäten. Zwei mutmaßliche Haupttäter nahm die Polizei fest, zwei weitere konnten fliehen. Gegen die beiden 25 und 35 Jahre alten Festgenommenen ist ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. (LL)

Anzeige

Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …

… schon kurz nach der Wahl werden ALLE Rentner in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 faulen Merkel Lügen! Hier die schockierende Wahrheit. So einfach ist es Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!

>>Erfahren Sie HIER, wie es um Ihr Geld steht!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr