10 Euro Bußgeld nicht bezahlt: Haftbefehl erlassen – Festnahme

2
944

Bundespolizisten gelang in Friedrichshafen die Festnahme eines 54-jährigen Mannes, der von der Staatsanwaltschaft Braunschweig mit Haftbefehl gesucht worden war, berichtet der Focus. Hintergrund war ein Geschwindigkeitsverstoß, für den der Mann 10 Euro an Bußgeld hatte zahlen sollen. Da das Bußgeld nicht gezahlt hatte, wurde Haftbefehl gegen ihn erlassen. Die Bundespolizei Konstanz sollte ihn fetsnehmen.

Zivile Beamte der Bundespolizeiinspektion Konstanz trafen den Mann am Dienstagmorgen an seinem Arbeitsplatz an und nahmen ihn Fest. Da der Friedrichshafener das Bußgeld sofort zahlte, konnte er eine eintägige Erzwingungshaft abwenden und wurde wieder auf freien Fuß gesetzt.

Anzeigen


loading...
Sortiert nach:   Neuste | Älteste | Beste Bewertung
Helmut Schulze
Mitglied

So siehts aus, aber wenn ein Kulturfremder mordet oder vergewaltigt, dann liegt kein Haftgrund vor und er kann bis zur Verhandlung genauso weiter machen. Schilda 2.0

ketzerlehrling
Mitglied

Das ist Germoney, wie es leibt und lebt. Dem Durchschnittsdeutschen geht da dass Herz auf.

wpDiscuz