7 Pflegedienst-Mitarbeiter entlassen, weil sie sich nicht impfen lassen wollten

1503

Der Fall: Rene Willmer (45) führt mit seiner Frau Conny (45) in Dessau-Roßlau einen Pflegedienst. Sobald die Impfung für seine Angestellten möglich war, forderte er von allen, sie auch in Anspruch zu nehmen, berichtet die BILD.

Drei Mitarbeiter wollten sich auf keinen Fall impfen lassen, vier weitere sich nicht festlegen.
Der Chef führte Gespräche mit ihnen, verteilte Info-Material und hielt einen Vortrag, um die Impf-Skeptiker zu überzeugen. Am Ende setzte er eine Frist von zwei Tagen: Als sie sich dann noch immer nicht zur Corona-Impfung durchringen konnten, kündigte er ihnen. Doch eine der gekündigten Mitarbeiterinnen erzählt eine ganz andere Geschichte. Paula S. (Name geändert): „Der Chef beschimpfte uns als Aluhut-Träger. Er tat unsere Bedenken als Kindergarten ab und drohte ganz klar: ‚Lasst euch impfen oder ihr fliegt raus!

5 14 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

10 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments