22-Jähriger von „Südländern“ krankenhausreif geschlagen und getreten – Fußgelenk mehrfach gebrochen

1035
Symbolbild

Koblenz: Am Montag, 09.12.19 erschien ein 22-Jähriger bei der Koblenzer Polizei, um eine Körperverletzung anzuzeigen. Laut seinen Angaben hat er am Samstag, 07.12.2019, gegen 04.00 Uhr einen Club am Josef-Görres-Platz in Koblenz verlassen und setzte sich anschließend auf die dortigen Treppenstufen. Als er sich weiter auf dem Heimweg machte, kamen ihm auf dem Platz drei oder vier Männer entgegen, von denen einer unvermittelt zuschlug. Durch den Faustschlag gegen den Kopf sank er nach eigenen Angaben zu Boden. Auf dem Boden liegend, traten die Personen noch mehrfach auf ihn ein. Anschließend entfernten sich die Täter in Richtung Schloss. Bei diesen soll es sich um Personen mit südländischen Aussehen gehandelt haben. Der „Schläger“, um die 20 Jahre alt, ist circa 185 cm groß. Weitere Angaben zu den Tätern konnte der Anzeiger nicht machen. Dieser begab sich am Samstag aufgrund starker Schmerzen in ein Koblenzer Krankenhaus. Folgende Verletzungen wurden dort diagnostiziert: linkes Fußgelenk mehrfach gebrochen, starke Prellungen im linken Gesichtsbereich, Platzwunde unterhalb des linken Auges.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Koblenz 1, Telefon: 0261-1030, in Verbindung zu setzen.

Loading...
Benachrichtige mich zu: