Oppermann: Verfassungsschutz soll AfD-Politiker überwachen

0
200

Nach Sigmar Gabriel mit seinem Nazivergleich, nun Thomas Oppermann aus der Abteilung der SPD-Dauernörgler, dem offensichtlich ebenso der Allerwerteste auf Grundeis geht. Wer nicht mehr in der Lage ist sachlich zu argumentieren, der schreit nach dem Verfassungsschutz: „Einzelne AfD-Agitatoren haben ein klar rechtsextremes Weltbild“, sagte Oppermann der „Welt am Sonntag„. „Da sollte der Verfassungsschutz hinschauen.“ Die Partei insgesamt vertrete eine „völkische Ideologie, die Minderheiten, Flüchtlinge und Einwanderer ausgrenzt und zu Sündenböcken macht“. „Anständige Deutsche sollten sich gegen diese Partei stellen“, verlangte Oppermann. „Die AfD zerstört unsere deutschen Werte Weltoffenheit, Toleranz und Solidarität.“ Von den Bürgern erwartet er klare Kante.

Je stärker die AFD wird, desto heimtückischer wird agiert, Wähler und Mitglieder kriminalisiert, aber selbst nicht im Geringsten von den eigenen schädlichen Positionen abweichen und um jeden Preis bei den Fleischtrögen bleiben sprich mitregieren.

Oppermann erwartet von den Bürgern eine klare Kannte? Die Bürger haben schon längst die klare Kante gezeigt, indem die SPD unter die Marke von 20% gefallen ist.

Und zur Toleranz ein Zitat des Philosophen Aristoteles im antiken Griechenland: „Toleranz ist die letzte Tugend eines Volkes vor seinem Untergang“. Könnte sich in naher Zukunft bewahrheiten?

Anzeigen


loading...