Marokkaner rastet im Rathaus aus: „Alle tot und kaputt machen“

1546

Florstadt: Zur Unterstützung in die Stadtverwaltung in Florstadt wurde die Polizei am Mittwochnachmittag, gegen 15.30 Uhr, gerufen. Ein 34-jähriger Asylbewerber beleidigte und bedrohte die städtischen Angestellten. Respekt zeigte der Mann marokkanischer Herkunft auch gegenüber den eintreffenden Polizeibeamten in keinster Weise, er schlug, spukte und trat nach ihnen. Einen Polizisten traf er mit der Hand im Gesicht, eine Polizistin verletzte er den Finger, indem er ihn umbog. Auch mit Beleidigungen und Bedrohungen „warf“ der Mann um sich. „Alle tot und kaputt machen“ gab er dabei unter anderem von sich. Vier Polizisten waren schließlich nötig, um den Mann vorübergehend festzunehmen und auf die Dienststelle zu verbringen. Die Polizistin kam zur Behandlung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus, wobei sich die Verletzung glücklicherweise als nicht so schwer herausstellte und sie ihren Dienst anschließend fortsetzen konnte. Die Polizei ermittelt nun wegen Beleidigung, Bedrohung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte gegen den Asylbewerber.

Politikstube: „Vier Polizisten waren schließlig nötig“ Vielleicht sollten die Polizisten etwas mehr den Nahkampf trainieren, dann löst man das Problem ganz einfach, so wie hier in Tschechien.


Loading...
Benachrichtige mich zu: