52-Jähriger erleidet Herzstillstand nach Corona-Impfung

2794

Das Leben des 52-jährigen Familienvaters stand auf Messers Schneide: Er drohte qualvoll in seiner Wohnung zu ersticken. Nur durch die schnelle Hilfe seiner Söhne und durch drei Polizisten überlebte er. Der 52-Jährige war gerade von seiner 2. Corona-Impfung nach Hause gekommen, als das Drama begann. „Seine Luftröhre schwoll zu, er hatte Schaum vorm Mund“, schildert sein Sohn. Laut Ärzten der Intensivstation hat der 52-Jährige allergisch auf die Impfung von BioNTech/Pfizer reagiert. Nur um Haaresbreite war der Familienvater dem Tod noch einmal von der Schippe gesprungen.

Während überall auf der Welt Heerscharen an Menschen durch die Corona-Impfung versterben, versuchen uns kriminelle Politiker und gleichgeschaltete Medien noch immer einzureden, die Impfung sei ach so ungefährlich und man müsse sich die Injektion unbedingt genehmigen, um vor der tödlichsten Seuche aller Zeiten sicher zu sein.

Quelle oe24.at

4.6 19 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

5 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments