Wie das weltoffen-bunt-tolerante Köln Frauen vor Übergriffen schützen will

1611

Falls die empfohlene „Armlänge Abstand“ bei einer jederzeit möglichen Wiederholung der sexuellen Massenübergriffe von Silvester 2015/16 nicht reichen sollte, hat die Stadt Köln auch in diesem Jahr wieder eine „Schutzzone“ am Fuße des Doms eingerichtet, in der man Schutz vor „Schutzsuchenden“ finden kann.

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments