„Wie Aussätziger behandelt“ – Österreich: 9-Jähriger Schüler muss Test im Freien schreiben

2171

Voitsberg/Steiermark –  Ein neunjähriger Volksschüler, der über ein ärztliches Attest über eine Maskenbefreiung verfüge, habe einen Sachkunde-Test im Freien schreiben müssen – bei niedrigen Temperaturen und geöffnetem Fenster zum Klassenzimmer. Die Schuldirektion war vorerst nicht für eine Stellungnahme erreichbar, die steirische Bildungsdirektion prüft den Vorfall.

Laut FPÖ-Bundesrat Markus Leinfellner wird der Volksschüler regelmäßig getestet und verfügt seit 9. Jänner über ein ärztliches Attest, das eine Maskenbefreiung vorsieht. Seit diesem Tag durfte er nach Vorgabe der Schuldirektorin nicht mehr am Präsenzunterricht in der Klasse teilnehmen.

Der Neunjährige habe aber „aufgrund seines akribischen Lernens“ den Sachunterrichtstest am Dienstag unbedingt absolvieren wollen, wie Leinfellner sagt – er habe ihn aber im Freien schreiben müssen. Nun hätten die Eltern das Kind von der Schule genommen und einen Anwalt eingeschaltet.

Mehr auf Krone.at

Folgt Politikstube auch auf: Telegram