„Wahlpannen“ in Hessen: Tausende Stimmen falsch ausgezählt – Zahlendreher, vergessene Stimmzettel, vertauschte Parteien

3
2255

Mindestens 2.000 Stimmen wurden bei der hessischen Landtagswahl in Frankfurt nicht korrekt erfasst. Das könnte weitreichende Konsequenzen haben.

Die Verantwortlichen wehren sich. Schuld sei das internetbasierte Stimmerfassungssystem „Wahlweb Hessen“, das am Wahlabend so stark überlastet gewesen sei, dass die Monitore nur noch „System derzeit nicht erreichbar“ angezeigt hätten. Anschließend wurde es hektisch. Die Mitarbeiter zählten von Hand aus, dabei sei es zu „menschlichen Fehlern“ gekommen. Komplett ausgebliebene Ergebnisse seien aufgrund der Resultate in benachbarten Stimmbezirken bloß geschätzt worden.

So läuft das also in der Demokratie, in der die Bürger alle vier oder fünf Jahre ihr Kreuzchen machen dürfen, um anschließend ihren Wählerwillen vom mängelbehafteten Erfassungssystem bzw. aufgrund menschlichen Versagens im virtuellen oder realen Papiermüll wiederzufinden. Wegen der Vorkommnisse in Frankfurt sollen auch andere Städte und Kreise auf gravierende Änderungen hin überprüft werden. Das landesweite Wahlergebnis könnte völlig anders ausfallen, als bisher angenommen. Für die Grünen bedeutet das eine Zitterpartie, denn der SPD fehlen nur 94 Stimmen, um mit ihnen gleichzuziehen und sie von Platz 2 zu verdrängen.

Auch wir sind gespannt, was die weiteren Überprüfungen ergeben. Verschwundene Stimmen bei der AfD sind für uns ja leider nichts Ungewöhnliches. Bei der aktuellen Überprüfung wurden uns bisher 91 Stimmen mehr zuerkannt. Wir danken allen, die während der Landtagswahlen in Bayern und Hessen als Wahlbeobachter der Auszählung beigewohnt haben. Demokratie lebt nicht zuletzt von Kontrolle. Unsere Bürgerpartei erreichte in Hessen 13,2 Prozent. Ein tolles Ergebnis, das uns den Einzug in den letzten, verbliebenen Landtag gesichert hat.

Quelle: AfD Facebook/8.11.2018


Folgt und kommentiert unsere Beiträge auch im neuen sozialen Netzwerk für die Mitte der Gesellschaft. Kehrt dem Verfolgungsbuch „Facebook“ den Rücken. Hier anmelden
Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Nyah
Mitglied
Nyah

Immer wenn man meint schlimmer kann’s nicht werden….dann setzt irgendein Esel noch ne Krone obendrauf….ehrlich was ist aus Deutschland geworden…armselig

obo
Mitglied
obo

Die wievielte Wahl in Deutschland war das jetzt, wo Stimmzettel falsch zugeordnet, vernichtet ,oder verschwunden sind.Ob mutwillig, oder durch Schluderei,,oder durch technische Probleme. Bei einer Wahl, mit noch ein bischen demokratischen Anschein, darf so etwas nicht passieren.Schließlich geht es da um weitere Jahre, weiter so, oder einen möglichen Schwenk zu einer anderen Regierungsmöglichkeit. Irgendwie bei einer so großen Häufung von Fehlern bei der Stimmenauslesung,kommt einem schon der begründete Verdacht von Wahlbetrug und Wahlfälschung auf. Wundern würde man sich in einem so links-grün versifften Land,wie es Deutschland geworden ist, sicher nicht.

Mohrenk..f
Mitglied
Mohrenk..f

Deutschland ist immer vorn mit dabei, wenn es darum geht, in irgendwelchen Shitholestaaten nach ausländischen, weil neutralen Wahlbeobachter zu schreien, da Wahlbetrug vermutet wird. Kehrt erst mal vor der eigenen Tür. Mich würde mal interessiere, wie hoch der Anteil von AfD Anhängern bei den Wahlhelfern war.