Ursula von der Leyen im Interessenkonflikt: Abschaffung des Nürnberger Kodex?

5998

Laut Ursula von der Leyen soll die “Impfung” mit den experimentellen Covid-Vakzinen (insbesondere den mRNA-Varianten von Big Pharma-Konzern Pfizer und von Moderna) in der Europäischen Union verpflichtend werden. Und das, obwohl diese umstrittenen Pseudo-Impfstoffe immer noch nur eine Notfall-Zulassung haben und vor allem für ihre vielen Nebenwirkungen bekannt sind.

Der Nürnberger Kodex ist ein medizinisches Grundprinzip, welches als Folge der Menschenexperimente im Dritten Reich eingeführt wurde (unabhängig davon, dass die USA ihre Menschenexperimente noch bis in die 70er-Jahre hinein durchführten). Wer sich zwangsweise experimentelle Gentherapien ohne Vollzulassung und der damit einhergehenden langfristigen Erprobung spritzen lässt, nimmt jedoch unfreiwillig an einem Menschenversuch teil – der Nürnberger Kodex wird also faktisch außer Kraft gesetzt.

Ihr Mann Heiko würde als Direktor des Biopharma-Unternehmens Orgenesis davon profitieren.

Weiterleseb auf Report24.news

Folgt Politikstube auch auf: Telegram