SPD-Chef ruft Jahr des Kampfes gegen die AfD aus

552

In Kriegsrhetorik kündigt Klingbeil für 2024 einen verschärften „Kampf gegen Rechts“ an. Denn die AfD mache Deutschland kaputt und gefährde den Wohlstand.

Der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil hat angekündigt, die Auseinandersetzung mit der AfD noch weiter zu verschärfen. „Das wird ein Jahr des Kampfes“, sagt er der Augsburger Allgemeinen: „Wir werden kämpfen für die arbeitende Mitte. Wir werden kämpfen gegen den Versuch von Rechtsextremen und der AfD, dieses Land kaputtzumachen.“

Gleichzeitig behauptete er, „daß die AfD durchs Land gehen und alle aussortieren will, deren Nachname oder Hautfarbe ihr nicht paßt“. Weiterlesen auf Junge Freiheit.de

5 8 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Holger
Holger (@holger)

Die schlimmsten Hetzer sitzen in der Ampelregierung. Die einzige demokratische Partei in Deutschland, AFD, soll mit allen Mitteln bekämpft werden. Wir befinden uns in den Jahren ab 1933.

eddy
eddy (@eddy)

……es geht doch der SPD nur darum,das der Plan der EU sowie des WEF durch einen politischen Gegner gefährdet sehen,der den Menschen Alternativen zur derzeitigen Politik bietet …..jeder der lesen kann,hat die Möglichkeit,das Programm der AFD zu lesen,an statt immer nur den platten Verleumdungen der rot/grünen Angsthasen mittels der Öffentlich Rechtlichen Medien zu glauben.
Hier geht es nur darum einen politischen Gegner zu vernichten,um den großen Plan der NWO zu verwirklichen…..und der AFD geht es um Deutschland,nicht mehr und nicht weniger!

Holger
Holger (@holger)
Antwort an  eddy

Sehe ich auch so. Die AFD will sich um das deutsche Volk kümmern. Das möchte die Ampelregierung aber nicht. Deswegen die Hetze gegen die AFD.

ADAM
ADAM (@adam)

das ist Lars, Lars ist in derSPD und dumm, sei nicht wie Lars….