Schweden: Asylanten vergewaltigten stundenlang Frau in Rollstuhl

0
1678

771

Eine gehbehinderte Frau, die für lange Strecken einen Rollstuhl benötigt, wurde von sechs Asylanten über Stunden brutal vergewaltigt. In der Stadt Visby, schwedische Insel Gotland, wo die Tat geschah, kam es nach dem Bekanntwerden zu Ausschreitungen. Im politisch korrekten Schweden durfte die Polizei natürlich nicht die Nationalität der Täter bekanntgeben. Die Zeitung Expressen veröffentlichte dennoch den Hintergrund der Täter. Es handelte sich ausschließlich um Asylwerber. Radio Nordfront veröffentlichte dazu ein Überwachungsvideo, das die mutmaßlichen Täter zeigt. Weiter auf unzensuriert.at