„Partyszene“ in Frankfurt aktiv: Gläser und Flaschen flogen auf Einsatzkräfte

1691

Frankfurt: Randale am Opernplatz! In der Nacht zu Sonntag ist die Open-Air-Party an Frankfurts schönstem Platz komplett ausgeartet: Rund 3000 Menschen hatten dort gefeiert, als die Randale ausbrach. Auslöser war eine Massenschlägerei. Hunderte randalierten laut Polizei stundenlang, einige bewarfen Polizisten – fünf Beamte wurden verletzt.

39 Personen wurden festgenommen, der Opernplatz, der in den vergangenen Wochen zum Party-Hotspot geworden ist, wurde geräumt.

Demnach kippte die Stimmung gegen 2.30 Uhr: Zu dem Zeitpunkt sollen noch knapp 500 Feiernde vor Ort gewesen sein. Die Polizei wollte zu dem Zeitpunkt übrigens nicht die Einhaltung von Corona-Regeln kontrollieren, sondern einem blutenden Mann am Lucae-Brunnen helfen – er war bei einer Massenschlägerei mit 18 Beteiligten.

Beim Versuch, dem Opfer zu helfen, wurden die Beamten von Umstehenden angegriffen: Unter anderem flogen Gläser und Flaschen auf die Einsatzkräfte, Schaulustige hätten Beifall geklatscht.

Von den 39 Festgenommenen sind 31 mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Wie BILD aus Sicherheitskreisen erfuhr, ähnelte das Publikum dem von den Krawallen in Stuttgart – hoher Migrationsanteil, betrunken und hochaggressiv.

Quelle: BILD

5 11 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

14 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments