Oberhausen: Wegen einem Handy schlagen Südländer einen Senioren krankenhausreif

0
383

Gestern Nacht, 27. Juli, gegen 22.30 Uhr, wurde ein 66-jähriger Oberhausener auf dem Garagenhof am Wilhelm-Weyer-Weg von zwei unbekannten Tätern geschlagen und beraubt.

Die Täter müssen ihm vom Willy-Brandt-Platz bis zum Garagenhof gefolgt sein, da sie ihn dort bereits angesprochen und geschubst hatten. Auf dem Garagenhof schlugen sie dann mit Fäusten auf ihn ein und durchwühlten seine Taschen. Mit einem Handy flüchteten die Räuber in unbekannte Richtung.

Eine Passantin fand den Verletzten und informierte die Polizei. Der 66-Jährige wurde mit einem Rettungswagen der Feuerwehr in ein Krankenhaus gebracht.

Personenbeschreibung: Beide 22-24 Jahre alt, Bartträger, südländisches Erscheinungsbild. Einer trug ein rot-weiß gestreiftes T-Shirt.

Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 12 unter der Rufnummer:0208-8260 oder [email protected] entgegen.

Anzeige

Das war´s: Der Euro-Tod zerstört Ihr Vermögen!

Der Untergang des Euros, ist nicht mehr aufzuhalten! Alles, was Sie noch tun können ist Ihre eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen! Um genau zu sein, müssen Sie das jetzt tun. Denn der Euro-Tod 2017 bedroht jetzt Ihr GESAMTES VERMÖGEN! Lesen Sie jetzt im kostenlosen Report alles über den Euro-Tod 2017. Nur so können Sie Ihr Geld vor dem Untergang retten! Klicken Sie jetzt HIER und lesen Sie die schockierende Wahrheit!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr. Bitte nur sachliche Kommentare!