Nienburg: „Südländer“ sticht Mann in die Lunge – Lebensgefahr

0
461

messer_attacke_02

NIENBURG (mue) – Donnerstag, 22.09.2016, 05.57 Uhr, musste die Polizei zu einem Einsatz in die Verdener Landstraße, da dort ein Unbekannter zwei Personen in einer Wohnung angegriffen hatte. Eines der Opfer informierte zuvor die Polizei über Notruf, dass sie soeben durch eine unbekannte männliche Person mit einem Messer in der Wohnung angegriffen worden sind. Bei den Opfern handelte es sich um einen 29-jährigen sowie 43-jährigen Nienburger. Nach Sondierung der Situation vor Ort und den ersten möglichen Befragungen der Opfer im Krankenhaus klopfte demnach der Unbekannte an der Wohnungstür des 43-Jährigen. Als die Tür geöffnet wurde, kam es in der Wohnung zu einem Handgemenge, in dessen Verlauf das 29-jährige Opfer eine lebensbedrohliche Stichverletzung im Bereich der Lunge davontrug. Der 43-jährige Wohnungsinhaber konnte sich durch einen Sprung aus dem Fenster retten, verletzte sich hierbei aber schwer. Darüber hinaus kennen sich Täter und Opfer wohl nicht. Derzeit werden beide Verletzten im Nienburger Krankenhaus behandelt. Die Polizei sicherte den Tatort und hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Zum Täter gibt es aktuell folgende Täterbeschreibung: männlich, ca. 30 Jahre, südländische Erscheinung, schlank, ca. 180 cm groß, dunkle und zurückgekämmte Haare, beige Hose, dunkles Langarmshirt. Wer Hinweise zu dem Vorfall oder dem Täter geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Nienburg, 05021/97780, zu melden.