Messer-Attacke beim Public Viewing in Magdeburg – „Einmann“ festgenommen

3112

Magdeburg: Schockszenen am Dienstagabend in Magdeburg: Beim Public Viewing in einer Bar am Universitätsplatz hat ein Mann (41) zwei Sicherheitsmänner (43) mit einem Messer attackiert. Einer davon wurde lebensbedrohlich verletzt, berichtet die BILD.

„Der Mann hatte keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen und sollte vom Gelände begleitet werden“, so eine Polizeisprecherin am Mittwochmorgen zu BILD. Die Situation eskalierte: Plötzlich soll der Mann ein Messer gezogen und auf beide eingestochen haben. Danach flüchtete er.

Kurz darauf konnte er in der Nähe des Tatorts festgenommen werden. „Da der Mann selbst verletzt ist, befindet er sich derzeit in einem Krankenhaus.“

Einer der Sicherheitsmänner wurde durch die Attacke lebensbedrohlich verletzt. Über den Zustand des zweiten Mannes konnte die Polizei am Mittwochmorgen noch keine Angaben machen. Auch die Hintergründe der Tat sind noch nicht geklärt. Die Ermittlungen laufen.

Update: Nach BILD-Information handelt es sich bei dem Mann um einen Ukrainer.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram