Merkel? Trump trifft sich lieber mit Nigel Farage

2632

923

Donald Trump war sicher erfreut, als Frau Merkel ihn ihrem Statement noch mal an die Werte, wie Demokratie, Freiheit und Menschenrechte erinnerte, statt vorbehaltlos die Glückwünsche zu übermitteln. Warum sollte Trump also Merkel ernst nehmen? Trump zeigte nun erstmal Priorität und umgibt sich vorrangig mit Personen, die ihn während des Wahlkampfes unterstützt haben.

[…] Der designierte US-Präsident Donald Trump hat sich in New York mit dem britischen Brexit-Wortführer Nigel Farage getroffen. Das Gespräch am Samstag sei sehr produktiv gewesen, sagte Kellyanne Conway aus Trumps Team zu Reportern. „Sie haben über die Freiheit und das Gewinnen gesprochen und darüber, was das alles für die Welt bedeutet.“

Nach dem Treffen twitterte Farage ein Fote  von sich und Trump. Der neue US-Präsident mit Daumen nach oben, Farage freudestrahlend an seiner Seite. Dazu schrieb er: „Es war eine Ehre, Zeit mit Donald Trump zu verbringen. Er war entspannt und voller guter Ideen. Ich bin mir sicher, dass er ein guter Präsident sein wird.“ […] Quelle: Die Welt

Vermutlich gab Farage Trump einige Tipps über die EU-Nomenklatura und berichtete über einige Storys aus dem hohen Elfenbeinturm in Brüssel sowie über den Charakter von Juncker, Schulz und weiteren Konsorten.

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

9 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments