Mann nannte sie „dümmste Außenministerin der Welt“: Baerbock stellt Strafantrag!

511

Auf Twitter bezeichnete ein User die grüne Ministerin als „dümmste Außenministerin der Welt“. Daraufhin: Strafantrag! Annalena Baerbock unterschreibt den Antrag eigenhändig – als Bundesministerin. NIUS liegt die Akte aus Justizkreisen vor.

In einem Beitrag auf X wird Baerbock als „dümmste Außenministerin der Welt“ bezeichnet. Als Grund nennt der X-User, dass sie „Friedensgespräche“ verhindere. Dadurch, dass Baerbock Waffenlieferungen in die Ukraine unterstütze, würde sie „verantwortlich“ für „den Tod vieler Menschen“ sein, behauptet er. Sie gehöre – wie Russlands Präsident Wladimir Putin – „vor den Strafgerichtshof. Mildes Urteil, weil dumm“. Der Post stand im Zusammenhang mit einem Zeitungsartikel, der beinhaltete, dass Baerbock sich für einen Haftbefehl für Putin ausspricht. Weiterlesen auf nius.de

4 1 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
D2-W2
D2-W2 (@d2w2)

Es wurde lang genug vor den Grünen und der grünen Partei gewarnt. Das Ergebnis dessen, was diese Leute ‚Politik‘ nennen, kann inzwischen jeder Wähler im Geldbeutel spüren.

Irgendwann ist auch gut, täglich zu erklären, wer die Schuldigen für die Misere sind – um dann dafür Strafbefehle zu kassieren. Die Deutschen könnten sich wesentlich besser stellen, wenn sie die richtige Partei und die richtigen Politiker wählen – und somit geeignetes Personal für die Amtsgeschäfte ‚beauftragen‘.