Gruppenvergewaltigung einer 13-Jährigen durch 7 Ägypter schockiert Italien

310
Symbolbild

Die Gruppenvergewaltigung einer 13-Jährigen durch sieben Ägypter in Catania schockiert Italien – und hat eine Debatte über die richtige Strafe für solche Taten entfacht. Dabei soll eine Gruppe von sieben Ägyptern am 30. Januar eine 13-Jährige in den Stadtgärten der Villa Bellini, des ältesten Stadtparks, sexuell missbraucht haben. Über die Tat berichten Medien wie Repubblica, Il Giornale und Leggo.

Demnach soll die 13-Jährige mit ihrem 17-jährigen Freund am vergangenen Dienstag in den Abendstunden in dem Park der sizilianischen Stadt unterwegs gewesen sein. Weiterlesen auf nius.de

Folgt Politikstube auch auf: Telegram