Großbritannien: Zahl der Frauen, die nach der Impfung Fehlgeburten hatten, steigt um 2.000 Prozent

54137

Die britische Regierung hat von Anfang an ihre Zweifel an den Auswirkungen von Coronavirus-Impfstoffen auf die Schwangerschaft geäußert: „Schwangerschaft: Es gibt keine oder nur begrenzte Daten über die Verwendung des Impfstoffs covid-19 BNT162b2 mRNA. Studien zur Reproduktionstoxizität an Tieren wurden nicht durchgeführt. Der covid-19 BNT162b2 mRNA-Impfstoff wird während der Schwangerschaft nicht empfohlen. Bei Frauen im gebärfähigen Alter sollte eine Schwangerschaft vor der Impfung ausgeschlossen werden. Darüber hinaus sollte Frauen im gebärfähigen Alter geraten werden, eine Schwangerschaft für mindestens 2 Monate nach der zweiten Dosis zu vermeiden.“

Der Hinweis enthält auch Kommentare zum Stillen und zur Fruchtbarkeit: „Es ist nicht bekannt, ob covid-19 BNT162b2 mRNA in die Muttermilch ausgeschieden wird. Eine Gefährdung von Neugeborenen/Säuglingen kann nicht ausgeschlossen werden. Der covid-19 BNT162b2 mRNA-Impfstoff sollte nicht während der Laktation verwendet werden“.

Was die Fruchtbarkeit betrifft, räumte die britische Regierung ein: „Es ist nicht bekannt, ob der Impfstoff Covid-19 BNT162b2 mRNA einen Einfluss auf die Fruchtbarkeit hat.“

Trotz der Warnungen erreichte die Panik ein solches Ausmaß, dass viele schwangere Frauen und auch stillende Mütter geimpft wurden.

Die Regierung von Boris Johnson hat wöchentlich Berichte über die schädlichen Auswirkungen von Impfstoffen herausgegeben. Der erste Bericht lief vom 9. Dezember 2020 bis zum 24. Januar dieses Jahres. Die letzte läuft vom 9. Dezember 2020 bis zum 5. Mai dieses Jahres. Dazwischen liegen 14 Wochen.

Im Fall des Impfstoffs von Pfizer zeigen die offiziellen Aufzeichnungen 66 Fehlgeburten, einen Fall von frühzeitigem Kindstod, 3 Fälle von fetalem Tod und 2 Fälle von Totgeburten. Der Anstieg beträgt 1.700 Prozent seit dem 24. Januar.

Im Fall des Impfstoffs von AstraZeneca ist der Schaden ähnlich. Vom 24. Januar bis zum 5. Mai haben 50 schwangere Frauen Fehlgeburten erlitten und in zwei weiteren Fällen wurden die Babys tot geboren. Das ist eine Steigerung von 2.500 Prozent.

➡️ Quelle (spanisch)

4.5 28 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

7 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
BB
BB

Schlimm was überall mit diesem Dreck passiert!!
Aber noch viel schlimmer, hier glauben Spahn, Karliczek, Weil, Esken und einige mehr, schlauer zu sein als Fachleute und das ist nicht mehr hinnehmbar!

alblbo
alblbo

Leute wacht endlich auf. Der Dreck, der da verspritzt wird, ist nicht auf die Schnelle gemacht. (Das wurde nur vorgeschoben, damit die Haftung für Impfschäden vermieden werden konnte). Der Stoff, der da in die Leiber gejagt wird, wurde seit ca. 10 Jahren darauf konstruiert, damit er die Entstehung von Schwangerschaften unterdrückt werden können, dadurch, dass die „Spikes“ die Entstehung einer Plazenta verhindern. Deshalb geht das befruchtete Ei zugrunde. Das ist der Traum dieser Eugeniker wie Gates, Schwabs und Konsorten. Der Gates hat doch freiweg gesagt, dass mit einer intelligenten Impfpolitik die Menschheit um 10 bis 15 % verringert werden kann.… Weiterlesen »

BB
BB
Antwort an  alblbo

Das ist auch der Grund warum man jetzt anfangen will Schulkinder zu impfen.
Wenn diese dann Familien gründen wollen, und es nicht klappt, wird nach einem Jahrzehnt es keiner mehr mit der Gentherapie in Verbindung bringen!
Gates hat in Indien das selbe durchziehen wollen, nur kam man ihm frühzeitig auf die Spur!
Dieser Kerl ist ein Psychopat.

Grundgesetz
Grundgesetz

In der Auflistung fehlt die Anzahl der Frühgeburten. Also die Babies, die wegen der Impfung zu früh geboren wurden und noch leben.

Sabine M
Sabine M

Ich glaube, dass diese Bevoelkerungsreduktion eher fuer Afrika und Indien, bestimmt ist. Nur gibt’s da besonders in Afrika den gegenteiligen Effekt. Corona hat es kaum geschafft Fuss zu fassen, und impfen lassen sich hier, jedenfalls in Gambia, kaum Menschen. Die sehen es als Teufelszeug, was es ja auch ist.

topmephisto
topmephisto
Antwort an  Sabine M

Scheint richtig. Ich bin immer noch im Zweifel wie man die Einwohner von Gambia wirklich nennt. Sind es nun Gambanesen, Gambianer oder nur Gambler ? In Anlehnung an Bier genauer gesagt “ Bär und oder bockbiere “ wäre Gambier auch gut . . obwohl ich solches noch nicht getrunken habe. Danke für Deine Auskunft liebe Sabine.

topmephisto
topmephisto

Ich weiss nicht so genau welcher “ Papa “ es vor Jahren schon gesagt haben soll, dass Corona ein Mittel zu Empfängnisverhütung bzw. Geburtenkontrolle sei. Wie auch immer . . es scheint zu stimmen.