Fritzlar: Somalier attackieren und verletzen Lokalpolitiker

14
2565
Symbolbild

Die massive Veränderung Deutschlands in relativ kurzer Zeit offenbart zunehmend negative Begleiterscheinungen, bundesweit häufen sich die Fälle von Messerstechereien, Schlägereien, Diebstähle und Überfälle, obendrein Angriffe auf Polizisten, Sanitäter, Feuerwehrleute und Bürger.

Nun traf es den Lokalpolitiker Dr. Christoph Pohl (Freie Wähler) in Fritzlar, Somalier hatten es auf seine Kopfhörer abgesehen und die körperliche Konfrontation war vorprogrammiert. Im Normalfall hätten sich diese Somalier wohl zweifelsfrei für eine Abschiebung qualifiziert? Statt einem Flugticket in die Heimat droht wohl eher ein Jugendarrest, das wird die jungen Männer bestimmt beeindrucken.

lokalo24.de berichtet:

„Auf dem Gelände vom Tegut ist mir eine größere Gruppe aufgefallen“, sagt Pohl. Gedacht habe er sich aber nichts. „Erst als sich mir im Laden ein Schwarzer in den Weg stellte und mich auf meine Apple Airpods (Anm. d. Red.: Kopfhörer) ansprach, bekam ich ein komisches Gefühl“, so der 39-Jährige weiter. Als Christoph Pohl den Supermarkt verließ und wenige Schritte in Richtung Stadthalle ging, sah er sich der Gruppe erneut gegenüber.

„Einer von denen sprang plötzlich auf mich zu. Um mich zu verteidigen, hab ich die Einkäufe fallen lassen – da setzte es aber direkt den Schlag aufs Gesicht“, schildert Pohl den Angriff. Kurz darauf gelangen dem Lokalpolitiker einige Schläge, die die beiden Angreifer zu Boden gehen ließen. „Glücklicherweise konnte ich mich verteidigen. Das schreckte die Anderen wohl ab“, so Pohl. „Aber als die gemerkt haben, dass sie körperlich unterlegen sind, ist plötzlich eine Wodkaflasche aufgetaucht.“ Weiterlesen auf lokalo24.de

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Nyah
Mitglied
Nyah

Na ja besser wäre es wohl ,wenn Merkel und Konsorten mal erwischen würde, aber wenigstens mal ein Politiker und nicht das Fußvolk. Vor drei Jahren Asyl beantragt….ja nicht’s mehr mit Asyl ….ab aber flott….heim

Carl Theis
Mitglied
Carl Theis

Mein Vorschlag: Als Asylbewerber ist mit jeder kleinsten Kriminalität die Aufenthaltserlaubnis in Deutschland verwirkt, Polizei verhaftet den/die Straftäter und diese werden sofort mit C-160 der Bw in ihr Herkunftsland ausgeflogen, keine Gratis-Unterbringung im Wellnesshotel Germania.

Michael55
Mitglied
Michael55

Die zu erwartende Strafe ist lächerlich. Da es ein Angriff war und damit die Gefährdung des Lebens von Dr. Pohl in Kauf genommen wurde unterstelle ich nicht Körperverletzung sondern versuchter Mord. Warum? Die zerbrochene Wodka Flasche sagt alles. Warum sind diese Typen noch nicht in U-Haft? Will man die noch schützen?

leevancleef
Mitglied
leevancleef

Sicher doch. Die gelten als Jugendliche und dann steht nicht Strafe, sondern Sozialisierung im Vordergrund.

obo
Mitglied
obo

Jugendarrest mit 19 Jahren? Wie lange ist dieses D********* als jugendlich eingstuft?Fritzlar , mit mal so eben 14000 Einwohnern, also fast noch ein Dorf in Hessen entgeht also auch nicht der Bereicherung.Der ignorante deutsche Staat mit all seinen Höflingen in den Behörden, lässt nichts aus um die allgemeine Übernahme Deutschlands,durch integrationsferne ausländische Verbrecher voranzutreiben.Nun diesmal hat es ja mal einen Politiker getroffen,zwar nur von den freien Wählern,aber doch einen Politiker..Ich hoffe, daß dieser aus der Situation was gelernt hat und im CDU-regierten Städtchen ,was in der Politik bisher noch keinen AfD-Abgeordneten hat,den Bürgern und den anderen Abgeordneten die Augen öffnet.… Weiterlesen »

Nyah
Mitglied
Nyah

Ja, wird vorgeschlagen , mit 16 zu wählen, aber mit 19 nicht reif für Erwachsenen Strafrecht sein…ein Witz…die können außerdem wegen mir, direkt in ihrer Heimat in den Knast….kein Wunder das, die dort keiner will….oder glaubt man die waren da anders….die Liste der Vergehen dürfte lang sein.

docsavage
Mitglied
docsavage

Ja damit u.a. diese ganzen Schwedengretel-verseuchten Freitags-Nachwuchs-GrünINNEN mitwählen dürfen — wir wissen ja wohin das führt !

Ratkartoffel
Mitglied
Ratkartoffel

Der sollte von den Freien Wählern zur AfD wechseln und dann da tätig werden.

Ex-Nihilist
Mitglied
Ex-Nihilist

Raus mit dem Pack!

Bingo
Mitglied
Bingo

Heimreise ist hier angesagt !

Fausti
Mitglied
Fausti

Ja, aber wer soll es anordnen ? Unsere merkelhörige Justiz bestimmt nicht !!!

docsavage
Mitglied
docsavage

Ja da lachen die B****s – weil sie wissen: spätestens 1 Woche später bin ich wieder da. – Bei den Anreizen und offenen Scheunentoren. Deshalb müssten Abzuschiebende bei Abreise sowas wie ein Implantat erhalten, was dann hochgeht, wenn man sich wieder in Richtung deutsche Grenze bewegt. Ich glaube, eine andere Möglichkeit gibt es nicht mehr, dieses Schmeißfliegen-Problem zu bekämpfen…..

ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Wenigstens traf es diesmal den Richtigen.

leevancleef
Mitglied
leevancleef

„Beide Täter sind somalische Staatsangehörige, polizeilich bekannt und waren zur Tatzeit alkoholisiert, aber nicht in einem Maß, das die Schuldfähigkeit beeinträchtigt“, erklärt Dr. Götz Wied, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Kassel.
====================================
Bei so viel Naivität wird einem warm ums Herz. Wenn ein Staranwalt Gutachten vorlegt, nachdem die Somalier besoffen, bekifft, traumatisiert und geil waren, sind die ganz schnell frei. Meine Meinung ist bekannt – Straftäter unverzüglich ausweisen!