Frankfurt-Bahnhofsviertel: Person durch Messerattacke lebensbedrohlich verletzt

0
758

(mc) Eine Person wurde am Donnerstag, den 03. November 2016, in der Niddastraße durch einen Stich schwer verletzt.

Während einer Auseinandersetzung wurde gegen 16.40 Uhr ein Mann von zwei Tätern durch einen Stich in den Oberkörper verletzt. Daraufhin flohen die zwei Männer in Richtung Elbestraße.

Die Polizei fahndet nun nach den zwei Tätern, die wie folgt beschrieben werden:

1. Täter: männlich, Südländer, ca. 20-25 Jahre alt, kurze schwarze Haare, dunkle Daunenjacke mit Kapuze, blaue Jeans, helle Schuhe.

2. Täter: männlich, ca. 20-25 Jahre alt, südländisches Erscheinungsbild, türkis/grüne Basecap mit Nike Logo, dunkle Jacke, dunkle Sporthose mit weißen Streifen, schwarze Schuhe der Marke Nike mit weißem Logo, führte eine Bauchtasche mit sich.

Die Verletzungen des Geschädigten waren lebensbedrohlich, allerdings besteht im Moment keine Lebensgefahr. Die Ermittlungen zur Identität des Mannes und den Hintergründen der Tat dauern an.