Frankfurt-Bahnhofsviertel: Person durch Messerattacke lebensbedrohlich verletzt

0
768

(mc) Eine Person wurde am Donnerstag, den 03. November 2016, in der Niddastraße durch einen Stich schwer verletzt.

Während einer Auseinandersetzung wurde gegen 16.40 Uhr ein Mann von zwei Tätern durch einen Stich in den Oberkörper verletzt. Daraufhin flohen die zwei Männer in Richtung Elbestraße.

Die Polizei fahndet nun nach den zwei Tätern, die wie folgt beschrieben werden:

1. Täter: männlich, Südländer, ca. 20-25 Jahre alt, kurze schwarze Haare, dunkle Daunenjacke mit Kapuze, blaue Jeans, helle Schuhe.

2. Täter: männlich, ca. 20-25 Jahre alt, südländisches Erscheinungsbild, türkis/grüne Basecap mit Nike Logo, dunkle Jacke, dunkle Sporthose mit weißen Streifen, schwarze Schuhe der Marke Nike mit weißem Logo, führte eine Bauchtasche mit sich.

Die Verletzungen des Geschädigten waren lebensbedrohlich, allerdings besteht im Moment keine Lebensgefahr. Die Ermittlungen zur Identität des Mannes und den Hintergründen der Tat dauern an.

Anzeige

Diese Dinge müssen Sie noch heute einkaufen!

Deutschlands ERSTER KRISENSCHUTZBRIEF „Überleben in der Krise“ zeigt, was Sie jetzt einkaufen müssen. Erfahren Sie, welche Dinge Sie ab sofort bunkern müssen. Denn auf Sie wartet jetzt eine der größten Katastrophen in der Geschichte Europas! Wer sich nicht dementsprechend vorbereitet, wird schon bald alles verlieren. Also sichern Sie sich ab. Erhalten Sie diese 4 Checklisten und ein Geschenk im Wert von 177,10 € kostenlos und exklusiv.

Klicken Sie jetzt HIER und Sie erhalten die Checklisten und das Geschenk

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr. Bitte nur sachliche Kommentare!