Flüchtlingspolitik: Obama lobt seine Schachfigur Merkel

0
379

M6679

Vor seinem Treffen mit der Bundeskanzlerin am Sonntag in Hannover lobte US-Präsident Barack Obama die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel. Deren Haltung sei mutig – „genauso wie die vieler Deutscher“, sagte Obama der Bild-Zeitung. Merkel habe „wahre politische und moralische Führung“ gezeigt. Man könne „nicht einfach unseren Mitmenschen die Tore verschließen, wenn sie in so großer Not sind“, fügte der US-Präsident hinzu. „Das wäre ein Verrat an unseren Werten.“ Merkel habe erkannt, dass es einen geordneten Prozess geben müsse, um Neuankömmlinge aufzunehmen und sie in die deutsche Gesellschaft zu integrieren, äußerte sich Obama gegenüber dem Blatt.

Heißt im Klartext: Obama ist froh, dass die Flüchtlingsströme, die die USA verursacht haben, in Europa und insbesondere in Deutschland aufgefangen werden. Insgesamt falsche Töne zu einem völlig falschen Zeitpunkt. Man hat nicht den Eindruck, dass Obama auch nur annähernd darüber informiert ist, wie die Stimmung in Deutschland derzeit ist. Dass die beiden Schaumschläger sich gut finden, ist kein Wunder. Der mieseste Präsident in der Geschichte der USA und die Kanzlerin, die Deutschland den größten Schaden seit 45 zugefügt hat.

[…] Man könne nicht einfach unseren Mitmenschen die Tore verschließen, wenn sie in so großer Not sind. Das wäre ein Verrat an unseren Werten. […]

Wie viele Flüchtlinge haben die USA mit weit über 320 Millionen Einwohnern und einer Fläche von 9.826.675 km² aufgenommen? Aus Syrien will die USA insgesamt 10.000 Flüchtlinge aufnehmen. Das könnte aber aufgrund der Sicherheitsprüfungen, die akribisch vorab bei jedem einzelnen Flüchtling durchgeführt werden müssen, sich noch lange hinziehen. Die Aufnahme von „Flüchtlingen“ stößt zudem auf große Ablehnung.

Bei den Spaßvögeln in den USA wäre es nie möglich, dass man dort Hunderttausende ohne Registrierung durchgewunken hätte. Hätte Obama in den USA so agiert, wie Merkel in Deutschland bei der Flüchtlingspolitik, wäre der Aufschrei dort mehr als groß gewesen. So kann er Merkel natürlich loben, da die USA nicht davon betroffen ist und es auch nie wird, obwohl Obama einer der Hauptverantwortlichen für die Flüchtlingsströme ist.

Anzeigen
loading...