Ekelhaft: Flaschensammler von mehreren Ausländern angegriffen und beraubt

0
1305
Symbolbild
Symbolbild

GÖTTINGEN (jk) – Mehrere junge Männer haben nach ersten Ermittlungen Samstagnacht (16.04.16) gegen 02.15 Uhr im Bereich des Robert-Gernhardt-Platzes einen 53 Jahre alten Flaschensammler angegriffen, geschlagen und ihm anschließend seine Umhängetasche geraubt. Bei dem Übergriff wurde der Mann am Kopf und an der Hand verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in die Göttinger Uniklinik.

Nach Angaben des Opfers kam die Gruppe unterhalb des Platzes im Bereich der Leine zunächst auf ihn zu und fing an, ihn zu schubsen. Der Angegriffene flüchtete sich daraufhin über die Treppe hinauf zum Robert-Gernhardt-Platz, gefolgt von den Unbekannten, die ihn weiter fortlaufend schubsten und auch versuchten, ihm ein Bein zu stellen. Auf dem Platz stürzte der Verfolgte schließlich. Hier schlugen und traten die Angreifer dann offenbar auf den am Boden liegenden wehrlosen Mann ein. Einer der Täter schlug dem 53-Jährigen nach derzeitigen Erkenntnissen dabei auch mit einer leeren Gasflasche auf den Kopf.

Mit der Umhängetasche des Göttingers, in der sich u. a. sein Handy, seine Brille, Lebensmittel und ein Schlüsselbund befanden, flüchteten die mutmaßlichen Räuber anschließend in Richtung Waageplatz. Von ihnen fehlt jede Spur. Detaillierte Personenbeschreibungen liegen der Polizei derzeit noch nicht vor. Alle sollen aber recht klein (ca. 160 cm) gewesen sein und in einer unbekannten ausländischen Sprache miteinander kommuniziert haben. Ob es sich bei ihnen um Jugendliche gehandelt hat, ist zurzeit unbekannt.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Göttingen, Telefon 0551/491-2115.

Anzeigen
loading...