Dorfmark/Bad Fallingbostel: „Mann“ zückt Samurai-Schwert und attackiert Anwohner

3
2010

Polizeibeamte nahmen am Dienstagmorgen, gegen 07.45 Uhr einen offensichtlich verwirrten 25jährigen Mann fest, der auf einem Grundstück in Dorfmark zwei Anwohner bedrohte und versuchte sie mit einem Samurai-Schwert zu verletzen.

Der Mann war zunächst im Bereich der Visselhöveder Straße / Einmündung Winkelhäuser Weg aufgefallen, als deutlich sichtbar eine Stichwaffe in der Hand hielt und Passanten drohte. Anschließend begab er sich auf ein Grundstück, zerstörte den Briefkasten und warf Steine gegen ein Haus. Als er aufgefordert wurde das Grundstück zu verlassen, griff der Mann den Bewohner an, in dem er nach ihm schlug und in die Richtung stach. Das Opfer konnte den Angriffen ausweichen und um Hilfe rufen. Ein herbeieilender Nachbar wurde daraufhin ebenfalls attackiert und konnte sich in Sicherheit bringen.

Als die Polizei am Ort eintraf, versuchte der Täter zu flüchten. Er konnte gestellt und überwältigt werden. Bei der Festnahme leistete er erheblichen Widerstand. Er wurde mit Handschellen fixiert, zur Dienststelle nach Bad Fallingbostel gebracht, dort dem sozialpsychiatrischen Dienst vorgeführt und befindet sich in ärztlicher Behandlung. Verletzte gab es nicht. Die Stichwaffe – ein Samurai-Kurzschwert – wurde dem Mann abgenommen und sichergestellt. Die Beamten leitete mehrere Strafverfahren ein.

Politikstube: ein Hans, Peter oder Michael waren es bestimmt nicht, sonst würde es explizit in der Meldung erwähnt werden.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu: