Doberlug-Kirchhain: Gewalttätige „Flüchtlinge“ lösen jede Nacht Polizeieinsätze aus

0
891

Auch in Doberlug-Kirchhain im Süden Brandenburgs spürt man fast täglich die Auswüchse der unkontrollierten Zuwanderung von „Flüchtlingen“. Statt den Verpflichtungen nachzukommen, die da hieße Abschiebung von Gewalttätern, versucht man weiter die Symptome (Probleme) junger „Männer“  zu behandeln und deren Gewalt mittels dauerhafter Polizeipräsenz zu bekämpfen. Der demographische Wandel lässt grüßen: ethnische Konflikte in Flüchtlingsheimen, Gruppen junger Männer ziehen arabisch/afrikanisch etc. quasselnd durch die Städte und reagieren aufdringlich, provozierend und angriffslustig. Und da soll die Stimmung unter den Einheimischen nicht überkochen?

[…] Seit Monaten halten teils gewalttätige Auseinandersetzungen in und um die Flüchtlingsunterkunft in Doberlug-Kirchhain (Landkreis Elbe-Elster) die örtliche Polizei, aber auch die Anwohner in Atem. Am Mittwoch kam deshalb Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) zum Gespräch.

Der Stadtverwaltung zufolge gibt es nicht nur in der Unterkunft selbst Probleme, sondern auch rund um ein örtliches Einkaufszentrum. Händler beklagten Diebstähle und Trinkgelage. Die Vorfälle hätten sich Anfang und Mitte Januar 2018 gehäuft.

Insbesondere das Heim sei ein Brennpunkt. „Wir haben in der Einrichtung nahezu täglich Auseinandersetzungen und fahren quasi jede Nacht Polizeieinsätze dorthin“, wird Thomas Ballerstaedt, Leiter der Polizeiinspektion Elbe-Elster zitiert. Verstärkt setze die Polizei auch Zivilbeamte in Doberlug-Kirchhain ein, um Präsenz zu zeigen. Dabei bekommen die Beamten nun Unterstützung. Laut Innenminister Karl-Heinz Schröter werde die Polizeipräsenz in der Stadt dauerhaft erhöht. […] Quelle: Die Welt.de/21.2.2018

Loading...