Claudia auch Fußball-Expertin: Roth verteidigt Özil und Gündogan

4
868

Die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Claudia Roth, hat die Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan und Mesut Özil gegen Kritik an ihrem Auftritt mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan verteidigt. „So falsch ich die Fotos finde: Wir sollten nicht höhere Ansprüche an zwei Fußballer stellen als an unsere Regierung“, sagte die Grünen-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben).

Die Bundesregierung liefere weiter Rüstungsgüter an Ankara, obwohl die türkische Armee die syrische Stadt Afrin völkerrechtswidrig belagere. Und wenn die CSU den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban hofiere oder Ex-Kanzler Gerhard Schröder zum besten Freund von Russlands Präsident Wladimir Putin aufsteige, „hat das gravierendere Folgen als eine unbeholfene Trikotübergabe“. Die Kritik an den beiden Nationalspielern „klingt dann doch stark nach doppelten Standards“. Özil und Gündogan hatten sich in einem Londoner Hotel mit Erdogan gezeigt und ihm Trikots ihrer jeweiligen Vereinsmannschaft – FC Arsenal und Manchester City – überreicht. (dts/15.5.2018)



Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
RoHland
Mitglied
RoHland

Auf der einen Seite lässt sie sich Tränengas von Erdogans Sicherheitsleuten ( oder war es doch das Pfefferspray der extra eingeflogenen Kameraleute? ) in die AUgen sprühen um zu zeigen, wie wild es in der Türkei zugeht & nun ist alles ok?

Kein Wunder, dass die kinderfreundlichste Partei Deutschlands mit der liberalsten Drogenpolitik hinter der AfD hinterherhechelt.

日本
Mitglied
日本

Aus welcher Anstalt ist diese Frau nur ausgebrochen?

egon
Gast
egon

kann man die nicht in eine geschlossene anstalt sperren

Kai Mediator
Mitglied
Kai Mediator

Aha, wir sollen keine höheren Ansprüche an Fußballer als an die Regierung stellen. Da trifft sie den Nagel auf den Kopf! Mit den Banausen im Bundestag, ausgenommen der AFD, ist auch kein Blumenpott zu gewinnen. Und sie ganz vorneweg. 9000 Euro Diäten für Deutschlandfeindliches Verhalten. Pfui!