Brasilien: Doppelt geimpftes Model (18) entwickelt Blutgerinnsel und stirbt an „COVID-19“!

3463

Ein gesundes 18-jähriges Model aus São Paulo, Brasilien, ist kurz nach der Entwicklung von Blutgerinnseln gestorben, berichtet das brasilianische Nachrichtenportal G1 Globo. Valentina Boscardin, die Tochter der Fernsehmoderatorin und Geschäftsfrau Marcia Boscardin, wurde am 6. Januar mit Thrombose (Blutgerinnsel) und Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert.

Der doppelt geimpfte Teenager starb einige Tage später, am 9. Januar, an den Folgen von „COVID-19“, wie brasilianische Medien berichten. Die 18-Jährige war jedoch gesund und hatte nach Angaben ihrer Mutter keine gesundheitlichen Probleme.

Mehr auf uncutnews.ch

5 15 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

11 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Der Knecht
Der Knecht (@der-knecht)

Der Sohn meiner Nachbarn hatte mit 19 eine Thrombose im Unterschenkel und später eine Lungenembolie gerade so überlebt weil man ihn mit Heparin vollgepumpt hat. Da gabs noch keine Coronaspritzen. Nur mal so nebenbei bemerkt.

Paul
Paul (@ungespritzt)

Das die Opfer vorher immer gespritzt waren, wird immer unter den Deckel gehalten. Den Leuten muss doch langsam auffallen, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen „Impfung“ und einer Erkrankung mit „Covid“. Bei mir in der Firma auch, aktuell mein Produktionsleiter. 2 x geschlumpft und nun „erkrankt“ und daheim in Quarantäne. Dann der Fall der Forscher am Polarkreis, vermutlich hat Sie der Eisbär oder Polarfuchs angesteckt, da ungeimpft. In den USA und Russland hat man schon Zootiere angeblich dagegen gespritzt. Massenpsychose!

Paul
Paul (@ungespritzt)
Antwort an  Paul

Vielen Dank Karl. Ich weiß, es ist eine Waffe. Es ist so perfide und bösartig. Ich kann mir den Beitrag obwohl er klar und sachlich vorgetragen wird nur bis ca. 9 min. anschauen. Aber ich werde es weiterverbreiten.

rz6vvz
rz6vvz (@rz6vvz)
Antwort an  Paul

Die erhöhten Sterbezahlen seit september 2021 lassen auch auf Impfnachwirkungen schließen.Trotzdem will die Linksgrüne Politiker Bande auch Kinder ab 5 Jahren mit dieser Giftbrühe schädigen.

Paul
Paul (@ungespritzt)
Antwort an  rz6vvz

Mittlerweile schon ab 6 Monaten und Schwangere glaube auch schon.

Sabine M
Sabine M (@sabine-m)
Antwort an  rz6vvz

Und das sind die linksgruenen Heuchler, die vor Jahren gegen genmanipuliertes Gemuese und Getreide demonstrierten.

Jetzt wollen die das schon direkt in ihren Koerper geschossen kriegen. Man kann die nur noch als durchgeknallt und gefaehrlich betrachten.

Don Camillo
Don Camillo (@don-camillo)

Was wirklich traurig ist, dass diese Frau nicht die Booster -Impfung erlebt hat………

Paul
Paul (@ungespritzt)
Antwort an  Don Camillo

Die hätte Ihr wahrscheinlich das Leben gerettet. Du machst darüber Witze aber die Menschen glauben das wirklich!

monika
monika (@monika)
Antwort an  Paul

Genau, das wusste schon Einstein, „Dummheit und Universum“

Grundgesetz
Grundgesetz (@grundgesetz)

Die Corona Hysterie schlägt besonders bei Frauen voll durch. Dadurch lernen sich weniger Menschen kennen, es heiraten weiniger und die Geburtenrate bricht auch ein.
Eheschließungen im Jahr 2018, also vor der Pandemie: 450 Tausend
Eheschließungen im Jahr 2020: 373 Tausend
Ein Rückgang um knapp 20 Prozent.
Wenn das so weitergeht…..

Paul
Paul (@ungespritzt)
Antwort an  Grundgesetz

Sind junge Frauen die sich haben spritzen lassen, sowie Männer überhaupt noch zeugungsfähig? Sind Sie nicht ehr wandelnde Biowaffen und verbreiten es über ihre Körperflüssigkeiten weiter? Das wäre interessant.