Auftrag erledigt – Antifa infiltrierte Trump-Kundgebung und stürmte Capitol-Gebäude?

2468

Laut einem ehemaligen FBI-Agenten vor Ort im US-Kapitol infiltrierte mindestens eine Busladung Antifa-Schläger die Trump-Rallye im Rahmen einer Operation unter falscher Flagge. Am Mittwoch brach im US-Kapitol Chaos aus, nachdem Vizepräsident Mike Pence angekündigt hatte, Bidens Wähler nicht zu blockieren.

Trump-Anhänger werden für all die Gewalt und das Chaos verantwortlich gemacht, aber laut einem ehemaligen FBI-Agenten hat die Antifa die Trump-Kundgebung infiltriert.

Über den investigativen Reporter Paul Sperry: Der ehemalige FBI-Agent vor Ort im US Capitol hat mir gerade eine SMS geschickt und bestätigt, dass mindestens eine „Busladung“ von Antifa-Schlägern friedliche Trump-Demonstranten im Rahmen einer falschen Trump-Flagge infiltriert hat.

Es gibt Augenzeugenberichte von Menschen in dunkler Kleidung, die die Menschen auffordern, vorwärts zu eilen und regierungsfeindliche Gesänge in der Menge zu beginnen.

Der Bericht von Thegatewaypundit.com geht näher auf die angeblich gewaltbereiten Trump-Anhänger ein, die wohl in Wahrheit eher der Antifa-und BLM-Szene angehören. Ein Foto zeigt die Hand eines Mannes, darauf eine Tätowierung mit Hammer und Sichel. Eine andere Person wurde bei einer BLM Veranstaltung in diesem Sommer gesichtet, und dieser Kerl saß gestern auf dem Speaker-Stuhl.

Auch die Washington Times berichtet, dass mindestens eine Person, die im Capitol war und im Zusammenhang mit der Antifa steht, durch Gesichtserkennung bestätigt wurde.

Nachfolgend ein Video, das angeblich Trump-Anhänger zeigt, die Fenster im Capitol-Gebäude einschlagen.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram