74,3% der Deutschen sagen: Der Islam gehört NICHT zu Deutschland

330

Von Prof. Dr. Jörg Meuthen

Der Islam gehört zu Deutschland? Ganz sicher nicht, wenn es nach den Bürgern geht: Drei von vier Deutschen verneinen nämlich diese von Merkel-Union und den sogenannten Oppositionsparteien FDP, Grünen und Linken vertretene These.

Dieses eindeutige Ergebnis hat nun eine aktuelle, repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey ergeben. Besonders interessant hierbei: Die deutlichste Ablehnungs-Kategorie „Nein, auf keinen Fall“ erzielte eine absolute Mehrheit: 54,6% der Befragten stimmten hierfür. Weitere 19,7% antworteten mit „eher nein“.

Es wäre höchste Zeit, dass Frau Merkel erkennt, was diese insgesamt 74,3% wollen: Mit Sicherheit KEINE weitere Islamisierung unseres Landes!

Merkel steht mit ihrer Politik der nach wie vor sperrangelweit geöffneten Grenzen aber für das genaue Gegenteil: Migranten insbesondere aus muslimischen Ländern wandern jeden Monat in einer fünfstelligen Zahl in unser Land ein, in dessen Sozialsystem dann viele von ihnen „gut und gerne leben“ – finanziert vom einheimischen Steuer- und Beitragszahler.

Fazit: Wer seine Heimat liebt und so erhalten möchte, wie er sie kennt, der hat nur noch eine Wahl – unsere Bürgerpartei. Dementsprechend sagen auch 98,5% unserer Anhänger: Der Islam gehört NICHT zu Deutschland.

Zeit, die Islamisierung unseres Landes zu stoppen. Zeit, den Willen der Bürger in die Tat umzusetzen. Zeit für die AfD.

Loading...
Benachrichtige mich zu: