300 Muslime beten – Polizei tut nichts – 40 Deutsche demonstrieren – Strafanzeigen

28559

Henryk Stöckl: Als am Freitag 300 Muslime in Berlin-Neukölln auf der Straße beteten und jedes Kontaktverbot, jede Ausgangsbeschränkung missachteten, stand die Polizei Berlin nur daneben und tat nichts.

Als aber nur ein Tag später 40 Deutsche in Berlin-Mitte gegen die Aufhebung ihrer Grundrechte demonstrierten, löste die Berliner Polizei die Versammlung auf, stellte die Personalien aller Teilnehmer fest und stellte gegen jeden Strafanzeige mit einem Bußgeld von 500€.

Während Muslime also ungestört vor den Augen der Polizei Gesetze brechen durften, wurde eine deutsche Seniorin, die für ihre Grundrechte einstand, von Beamten weggezerrt und eingeschüchtert.

Ich frage die Polizeipräsidentin von Berlin Frau Barbara Slowik: KÖNNEN oder WOLLEN Sie nicht gegen muslimische Straftäter vorgehen?

QUELLE
https://m.bild.de/…/bei-demo-in-mitte-corona-abstand-nicht-…
https://www.focus.de/…/trotz-corona-regeln-macht-mich-fassu…

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments