19.916 Augenerkrankungen einschließlich Erblindung nach COVID-Impfung in Europa gemeldet

6296

👉Hunderte von Fällen von Erblindung gehören zu den 19.916 Berichten über „Augenerkrankungen“ an die Europäische Arzneimittelüberwachungsbehörde der Weltgesundheitsorganisation nach der Injektion des experimentellen Impfstoffs COVID-19

👉Mehr als die Hälfte der Augenerkrankungen (10.667) wurden auch an das Yellow Card Adverse Event Reporting System in Großbritannien gemeldet

👉Diese folgten in erster Linie auf die Injektion der Impfstoffe COVID-19 von AstraZeneca und Pfizer, aber unter den 228 Berichten über den Impfstoff von Moderna

👉Augenerkrankungen wurden in den klinischen Studien für die Impfstoffe, die nur eine Notfallzulassung (EUA) erhalten haben, nicht berichtet

👉Das Merkblatt der FDA für diejenigen, die den experimentellen Impfstoff von Pfizer verabreichen, erwähnt keine Augennebenwirkungen

👉Es besagt jedoch, dass „zusätzliche Nebenwirkungen, von denen einige schwerwiegend sein können, bei einer breiteren Anwendung des Pfizer-BioNTech COVID-19 Impfstoffs auftreten können

➡️ Quelle

4.9 24 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments