Zyperns Regierung schlägt Alarm: Neuer Nebenarm des Flüchtlingsstroms – Hinweise auf IS-Kämpfer

13
1196
Symbolbild

Der Migrationsdruck steigt und „Flüchtlinge“ finden immer neue Routen, um nach Europa zu gelangen. Nun könnte Zypern in den Fokus der Versorgungssuchenden zunehmend rücken, denn die Zahl der ankommenden „Flüchtlinge“ auf der Insel steigt. Zudem soll es Hinweise geben, dass islamistische Kämpfer sich als „Flüchtlinge“ tarnen, um das Schlupfloch offene Grenzen zu nutzen und in Europa einzusickern. Das ist mal eine völlig neue Erkenntnis und man ist vollkommen geplättet von der Meldung.

Focus Online vom 14.11.2018:

Die Behörden auf Zypern 2018 verzeichneten bisher einen Anstieg der Neuankünfte von rund 50 Prozent verzeichnet. Nun schlägt die zyprische Regierung Alarm und warnt vor der Entstehung eines neuen „Nebenarms“ eines Migrantenstroms, falls die EU der Insel nicht helfe.
Zyperns Präsident Nikos Anastasiadis äußerte sich besorgt über die steigenden Migrantenzahlen und warnte vor „wachsendem Druck“. Außerdem hätten zyprische Medien in den vergangenen Tagen über Hinweise aus den Sicherheitsbehörden berichtet, dass sich unter den Flüchtlingen aus Syrien islamistische Kämpfer aus Idlib befinden könnten. Weiterlesen

Folgt und kommentiert unsere Beiträge auch im neuen sozialen Netzwerk für die Mitte der Gesellschaft. Kehrt dem Verfolgungsbuch „Facebook“ den Rücken. Hier anmelden
Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Nyah
Mitglied
Nyah

Keine Sorge Deutschland bzw. Frau Merkel nimmt euch gern die Terroristen ab.

Bingo
Mitglied
Bingo

Wir fühlen uns wie im „falschen Film“!
Die Verantwortlichen werden vermutlich das Land verlassen !
DE wird zum Beuteland !

Nyah
Mitglied
Nyah

Ja weil stets und ständig signalisiert wird….in Deutschland nehmen wir alles und niemand in der Politik signalisiert hier nicht mehr. , und die Schlepperei wird beendet…da macht man ja auch nichts

Mohrenk..f
Mitglied
Mohrenk..f

Nein! – Doch! – Ohhhh.

Mohrenk..f
Mitglied
Mohrenk..f

IS-Kämpfer, wer hätte das gedacht,tstststst

obo
Mitglied
obo

Ob wir in Deutschland 40-tausen,60-tausend oder paar mehr Terroristen, Is-Kämpfer und Gefährder haben, spielt bei solch hohen Zahlen keine Role mehr.Sollte in nicht zu ferner Zukunft, mal wieder etwas geschehen und deutsche Bürger, durch solchen A******* zu Schaden kommen,werden die Politiker nach vielen Tagen , wieder ihre traurige Miene aufsetzen, so tun als wären sie geschockt, aber insgeheim schon wieder an Lügen arbeiten,um so etwas zu verharmlosen.Also wird demnächst Zypern auch aus der Liste deutscher Urlaubsgebiete gestrichen werden müssen. Danke Merkel und Schleimer.

Nyah
Mitglied
Nyah

Frag mich allerdings immer, warum man die alle illegal einreisen lässt und dann erst schreit..alles scheiße. Direkt dort hinschicken ,wo sie herkonmen und nicht signalisieren weiter so

Bingo
Mitglied
Bingo

Wir vermuten, nach Spanien bekommt auch Zypern „Bonbons“ für die Zugereisten von Brüssel !

Petrus
Mitglied
Petrus

Freut euch auf mehr „bunt“, egal welche Folgen, hauptsache bunt. Mehr, mehr, schneller, schneller…

Besser ein ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende.

Mohrenk..f
Mitglied
Mohrenk..f

Es kann nicht mehr lange dauern, bis diese Tiere die Bevölkerung einer Insel in Geiselhaft nehmen und die Welt bzw. Deutschland damit erpressen. Merkt euch meine Worte!

Nyah
Mitglied
Nyah

Befürchte ich auch…wir oder fast die ganze Welt lässt sich ja bereits von denen erpressen

ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Kein Problem, einfach alle weiterreichen nach Germoney.

Kai Mediator
Mitglied
Kai Mediator

Jede Schlange ist unangenehm…. aber einige haben einen tödlich giftigen Zahn. Es ist, wie wenn ein Blinder an der Schlange rumfingert und den Kopf sucht. Das geht wohl weniger gut aus.