Zwickau: Messermann aus Gambia bedroht Personen und die Polizei

3276

ZWICKAU, Sachsen, 02.07: Eine Szene, die stark an „Würzburg“ erinnert. Die sächsische Polizei scheint hier einen Fehler zu machen, der fatale Folgen hätte haben können.

Der offenbar verwirrte und unberechenbare Mann steht mit nacktem Körper in Kämpferpose mit Messer der Polizei gegenüber. Diese vermeidet einen Schusswaffeneinsatz und läßt ihn dadurch vorerst entkommen. Das hätte bei einem Täter wie in Würzburg schlimme Folgen haben können.

Der junge Mann gehört zu den hundertausenden nach Europa geschleusten Söhnen des afrikanischen Mittelstands. Jung, kräftig, un- bis halbgebildet, wohlhabend genug für den Schlepper und nicht verfolgt, die die ihnen gebotene staatliche illegale Einwanderung durch Asylantrag gerne wahrnehmen.

Heute hatten die Bürger von Zwickau noch einmal Glück. Der Mann wurde festgenommen. Aber was wird die Zukunft bringen?

4.7 16 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

6 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments