Zurück ins Mittelalter: SPD Frankfurt will Schwimmzeiten für Muslima

824

0313

Leugnen sinnlos, Deutschland ist auf dem Weg in die Islamisierung. Im Voraus eilenden Gehorsam und in Verbeugung vor dem Islam, den eigentlichen Knall überhört, will die SPD Frankfurt im Rebstockbad im Stadtteil Bockenheim Schwimmzeiten für Frauen einführen. Männer hätten dann keinen Zutritt. Bei einem Erfolg soll die Idee sogar Schule machen. Die Idee zum Schwimmen nur für Frauen geht auf die Kommunale Ausländervertretung (KAV) Frankfurt zurück, berichtet Focus Online mit Verweis auf die „Bild“-Zeitung.

Und wieder einen Schritt zurück ins Mittelalter, mit der fadenscheinigen Begründung zum Schutz der Frauen, wobei es bereits schon Frauenbadetage in öffentlichen Bädern gibt, geht es nur darum, ausschließlich für muslimische Frauen Schwimmzeiten zu ermöglichen. Wenn man diesen Vorschlag konsequent zu Ende denkt, fängt es mit getrennten Schwimmzeiten an und endet mit getrennten Sitzplätzen in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Es sind immer die gleichen Bevölkerungsgruppen, die permanent Forderungen an die Aufnahmegesellschaft stellen.

0 0 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments