Zur Erinnerung: Die Akte Karl Lauterbach

4683

Trotz skandalträchtiger Vergangenheit und sehr fragwürdigem Verhalten bieten die Massenmedien ihm eine Plattform für oft haltlose Behauptungen und Horrorszenarien. Die in der „Akte Lauterbach“ dokumentierten Hintergründe zeigen ein anderes Bild als die Medien, die diesen Mann zu einer Schlüsselfigur in Corona-Fragen erhoben und ins Amt des Bundesgesundheitministers geschrieben haben, letztlich durch „Meinungsumfragen“, die die angebliche Mehrheit abbilden sollen, die sich Karl Lauterbach für das Amt wünschten.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram